Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 20, 8°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Wochenendauftakt beginnt mit Derby gegen Geretsried

Zum Auftakt in die 15. Spielrunde trifft der TEV Miesbach, am Freitag den 22.11.2019, um 20:00 Uhr auf den ESC Geretsried in der Miesbacher Eissporthalle.

Die Mannschaft rundum Headcoach Peter Kathan, konnte zuletzt 4 Spiele in Folge gewinnen, unter anderem mit einer beeindruckenden Leistung gegen den direkten Konkurrenten aus Passau. Somit konnte der zweite Tabellenplatz errungen und letzten Sonntag gegen die Kissinger Wölfe verteidigt werden. Der TEV Miesbach liegt 5 Punkte hinter dem bisher souveränen Tabellenführer aus Waldkraiburg, die ihre einzige Niederlage am 4. Spieltag gegen unsere Mannschaft im Penaltyschießen hinnehmen mussten.

Weiterhin verzichten muss Trainer Kathan auf die Langzeitverletzten Stephan Stiebinger, Felix Feuerreiter, Thomas Amann. Zudem fällt Maxi Meineke verletzt aus, sowie Thomas Schenkel, der nach seiner Spieldauerdisziplinarstrafe gesperrt ist. Fraglich ist auch der Einsatz von Beppo Frank der angeschlagen ist. Fällt Frank aus, kann Kathan nur 5 Verteidigern aufbieten, die er rotieren lässt. „Ich würde gerne einen Stürmer nach hinten beordern, aber die Allrounder Maxi Meineke und Tom Schenkel stehen nicht zur Verfügung,“ berichtet Kathan von seinen Planungen. Das Hinspiel gegen die River Rats in der Ausweichhalle in Mittenwald konnte unsere Mannschaft mit 3:5 für sich entscheiden. ESC Coach Sebastian Wanner hat mit Stephan Engelbrecht, Luis und Stefano Rizzo, sowie Josef Reiter Spieler im Team, die auch schon für die Miesbacher-Farben auf Punktejagd waren.

Mit Ondrej Horvath, Ondrej Stava und Florian Strobl, der von den Tölzer Löwen kam, stehen den Rats hochkarätige Leistungsträger zur Verfügung. Momentan befinden sich die Lokalrivalen mit 12 Punkten auf Platz 10 und werden mit der Play-Down-Runde planen müssen, sollte nicht bald eine Siegesserie glücken. Ursächlich dafür könnte der Einzug in die heimische Spielstätte sein, der für Sonntag geplant ist, nachdem die Umbaumaßnahmen (neues Dach) im Heinz-Schneider-Eisstadion soweit abgeschlossen sind. Die Vorfreude ist groß, die Eisbereitung erfolgt, sodass wieder ein regelmäßiges Training möglich ist. Jedoch sind die Zuschauerkapazitäten für die nächsten Wochen noch begrenzt.

Dies könnte allerdings schon den erforderlichen Ruck in das Team bringen, das ihre Leistungsstärke mehrfach nachgewiesen hat und durchaus das Potential hat, um Platz 6 mitzuspielen. „ Die letzten Jahre war es immer ein enger Fight; man kennst sich, da gibt jeder paar Prozentpunkte mehr,“ ist Kathan auf ein spannendes Spiel vorbereitet. Am Sonntag reist der TEV dann zum EA Schongau, die den TEV beim Saisonauftakt in der Verlängerung bezwingen konnten.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme