Was deckt eine Privathaftpflichtversicherung ab?
Wofür braucht man eine Privathaftpflichtversicherung?

Für Autos gibt es die Kfz-Versicherung, welche dich bei Sachschäden im Straßenverkehr schützt. Für dich und deine Familie gibt es die Privathaftpflichtversicherung, die dich und deine Familienangehörigen bei unterschiedlichen Schäden schützt. In Deutschland bist du grundsätzlich für Schäden durch Leichtsinnigkeit in unbegrenzter Summe haftbar. Solche Missgeschicke sind im Leben leider nicht vermeidbar, aber du kannst dich und deine Familie vor den finanziellen Folgen solcher Schäden schützen. Mit einer Privathaftpflichtversicherung wie von Friday, die jederzeit ohne große Umstände digital abgeschlossen werden kann, erhält nicht nur der Versicherungsnehmer Versicherungsschutz, sondern auch Familienangehörige und eingetragene Partner, je nach Tarif. Dadurch kannst du und deine Familie euren Alltag sorgenfrei genießen.

Welche Schäden sind durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt?

Bevor du eine Privathaftpflichtversicherung abschließt, solltest du genau prüfen, welche Schäden durch sie abgedeckt sind. Eine gute, umfangreiche Privathaftpflichtversicherung sollte folgende Schäden abdecken:

  • Personenschäden: Das sind meist körperliche und psychische Verletzungen, die von dir verursacht sind. Zum Beispiel hast du einen Fußgänger oder einen Fahrradfahrer beim Autofahren angefahren. Du musst die Kosten für die Behandlung und den Krankenhausaufenthalt der verletzten Person übernehmen.
  • Sachschäden: Hierbei handelt es sich um Schäden am Eigentum oder den Mietsachen anderer, die von dir oder deinen Familienangehörigen verursacht wurden. Beispielsweise wenn dein Kind draußen Fußball spielt und mit dem Ball das Fenster des Nachbars zu Bruch bringt. Nun bist du für die Reparaturkosten verantwortlich. Schlüsselverlust gehört übrigens zu den Mietsachschäden beziehungsweise Sachschäden und tritt sehr oft vor.
  • Vermögensschäden: Damit sind finanzielle bzw. materielle Schäden gemeint, die von einer dritten Person verursacht worden sind. Beispielsweise, wenn du von einem Betrüger hereingelegt wirst, der dir Geld abzockt, spricht man von einem Vermögensschaden. Mit einer Privathaftpflichtversicherung kannst du Schadenersatz für deinen Verlust anfordern.
  • Die Privathaftpflichtversicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen, doch brauchst du sie wirklich? Worauf ist zu achten?
    Es ist nicht verpflichtend eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen. Aber es ist dringend empfohlen, damit du dich und deine ganze Familie vor unerwartetem Missgeschick schützen kannst und deine Finanzen gegen die Folgen absicherst. Allerdings sollte man beim Abschluss auf verschiedene Punkten achten, wie dem Umfang des Versicherungstarifs und der Mitversicherung aller Familienangehörigen. Außerdem ist es wichtig die Mindestdeckungssumme in den verschiedenen Tarifen zu beachten, damit der optimale Versicherungsschutz gewährleistet ist.

    Sind auch Schäden innerhalb der Familie über die private Haftpflichtversicherung abgesichert?

    Es ist besser einen Familien-Versicherungstarif auszuwählen, vor allem bei Familien mit Kleinkindern. Dieser ist günstiger und deine minderjährigen Kinder sind auch in diesem Versicherungstarif mitversichert. Außerdem sind Kleinkinder häufig unachtsam unterwegs, deswegen passieren Mietsachschäden, wie Schlüsselverlust, oft bei ihnen. Dieser Punkt ist wichtig und sollte unbedingt im Familien-Versicherungstarif der Privathaftpflichtversicherung beinhalten, um den Schutz für die Familie zu ergänzen.

    SOCIAL MEDIA SEITEN

    Anzeige
    Partner-Content

    Diskutieren Sie mit uns
    Melden Sie sich an und teilen Sie
    Ihre Meinung.
    Wählen Sie dazu unten den Button
    „Kommentare anzeigen“ aus

    banner