Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
129

Der Landkreis Miesbach liegt über dem Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100).

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

EU-weite Ausschreibung für neue Rottacher Turnhalle

Zuschuss von 900.000 Euro in Sicht

Von Martin

Neue Kinderkrippe, neue Turnhalle und darunter eine neue Tiefgarage. Die Gemeinde Rottach-Egern investiert in den nächsten beiden Jahren rund 5,6 Millionen Euro in diese drei Neubauprojekte.

Damit die Kosten vor allem bei der wohl über 3 Millionen Euro teuren Zweifach-Turnhalle nicht aus dem Ruder laufen, unterzieht sich Rottach bei der Vergabe des Hallenbaus sicherheitshalber einer EU-weiten Ausschreibung. Hafner nennt das zwar „eine lästige formelle Geschichte“, anderenfalls wären aber Teile der staatlichen Zuschüsse in Höhe von bis zu 900.000 Euro in Gefahr.

Die alte Rottacher Turnhalle weicht demnächst einer Neuen.

Eine EU-weite Ausschreibung über die Vergabe von öffentlichen Bauprojekten ist ab einer Summe von 5 Millionen Euro vorgeschrieben. Die bisher kalkulierten Kosten für die neue Turnhalle liegen da zwar deutlich darunter. Doch Rottachs Bürgermeister Hafner rechnet damit, dass die bisher errechneten Kosten „eher überschritten werden“. „Drei Millionen Euro plus X“, so Hafner wörtlich.

Noch dazu hat Rottach aus der Sanierung des Kur- und Kongresssaals seine Lehren gezogen. Dort sind unerwartet zusätzliche Kosten entstanden, was eine nachträgliche europaweite Ausschreibung nötig gemacht hat.

„Ohne externe Hilfe schaffen wir es nicht“

Sollten die finanziellen Grenzen beim Bau der Turnhalle wiedererwarten dennoch überschritten werden, sind die staatlichen Fördermittel teilweise in Gefahr. Und die Zuschüsse belaufen sich laut Hafner immerhin auf einen Betrag von bis zu 900.000 Euro.

Für die EU-weite Ausschreibung hat sich die Gemeinde einen altbekannten Experten hinzugezogen. Einen Freiberufler, der vor seiner Rente beim Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband in München gearbeitet hat und auch für die nachträgliche Ausschreibung des Kur- und Kongress-Saals verantwortlich war. „Ohne externe Hilfe schaffen wir es nicht“, gibt Hafner zu: „Da gibt es so viele Fallstricke. Wir sind einfach froh diesen Experten bei der Hand zu haben.“

Eine Million Euro Privatspende für Krippe

Neben der Turnhalle, mit dessen Bau wohl nicht vor 2013 begonnen wird, starten die Arbeiten an der Tiefgarage und der Krippe vielleich noch Ende diesen Jahres.

Rottachs Kämmerer plant für die Garage zirka 1,1 Millionen ein. Für die neue Krippe gäbe es laut Hafner noch keine endgültige Planung. Doch die Kosten beziffert der Rathaus-Chef derzeit etwa auf 1,5 bis 1,6 Millionen Euro. Von diesem Betrag will die Unternehmerin Gertraud Gruber, Gründerin der gleichnamigen Schönheitsfarm, bis zu eine Millionen Euro beisteuern.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme