Zahl der aktiven Fälle steigt auf sieben

Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis

Zwei weitere Personen sind im Landkreis Miesbach positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt damit auf sieben Personen. So sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus.

Die aktuelle Lage im Landkreis Miesbach am 09. Juli 2020. / Quelle: LRA

Nachdem es wochenlang keine bestätigten Neuinfektionen an Covid-19 im Landkreis Miesbach gab, steigt die Zahl der positiv Getesteten derzeit wieder – allerdings sehr langsam. Wie Sophie Stadler, Pressesprecherin des Landratsamts, mitteilt, wurden zwei weitere Personen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Die beiden Männer wohnen in zwei benachbarten Wohnungen in der Gemeinde Otterfing. „Es ist davon auszugehen, dass der eine den anderen angesteckt hat“, so Stadler. Inzwischen seien auch die Testergebnisse aller engen Kontaktpersonen, die in den beiden Haushalten leben, im Gesundheitsamt eingetroffen: „Alle Haushaltsmitglieder sind negativ, stehen aber weiterhin unter Quarantäne.“

Weitere mögliche Kontaktpersonen werden durch das Contact Tracing Team derzeit ermittelt. Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis steigt damit auf derzeit sieben Personen. So sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus:

Quelle: LRA
  • Otterfing: 2 aktive Fälle
  • Holzkirchen: 2 aktive Fälle
  • Weyarn: 1 (+1) aktive Fälle
  • Miesbach: 1 aktiver Fall
  • Valley: 0 aktive Fälle
  • Warngau: 0 aktive Fälle
  • Irschenberg: 0 aktive Fälle
  • Waakirchen: 0 aktive Fälle
  • Gmund: 0 aktive Fälle
  • Tegernsee: 0 aktive Fälle
  • Bad Wiessee: 0 aktive Fälle
  • Rottach-Egern: 0 aktive Fälle
  • Kreuth: 0 aktive Fälle
  • Hausham: 0 aktive Fälle
  • Schliersee: 0 aktive Fälle
  • Bayrischzell: 0 aktive Fälle
  • Fischbachau: 0 aktive Fälle

Gesamt aktive Fälle: 7

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme