Zwei Tage lang pure Musik

Von Maxi Hartberger

Indie, Funk, Rap, Rock, Metal – dieses Wochenende verwandelt sich Weyarn zum fünften Mal in ein Musikfestival. Die ehemalige Rock Night hat in diesem Jahr einige Überraschungen für Musikbegeisterte – nicht nur einen neuen Namen.

Zum fünften Mal verwandelt sich die Weyhalla in ein Musik Festival.
Zum fünften Mal verwandelt sich die Weyhalla in ein Musik Festival.

„Das Musikspektrum reicht von Newcomern bis hin zu erfahrenen Bands und bietet alle Musikrichtungen“, erzählt Timo Spinde begeistert. Er ist seit fünf Jahren einer der Organisatoren der jährlichen Rock Night, die seit 2012 in der Weyhalla in Weyarn stattfindet.

Bisher ging das Festival nur einen Tag lang und bot in erster Linie Rock- und Metal-Bands eine Bühne. Doch in diesem Jahr wird einiges anders: „Die Veranstaltung wurde in Weyhalla Music Festival umbenannt, weil es zum ersten Mal über zwei Tage hinweg geht und Bands aus unterschiedlichsten Genres spielen“, so Timo.

Es ist in erster Linie eine Plattform für regionale Bands, allerdings waren auch schon Musiker aus Leipzig, Dresden, Augsburg, Nürnberg und Passau da. In diesem Jahr werden insgesamt zehn Bands teilnehmen.

Da die Bands in unterschiedlichen Genres beheimatet sind, wurde das Festival erstmals auf zwei Abende aufgeteilt: „Am Freitag gibt es eher smootheren Sound mit Indie, Akustik, Funk und Rap.“ Ab 20 Uhr werden dann M-Riddem mit Rap, The Educated Bums mit Funk, Betreen mit Pop,
Neon Black mit Indie und Chris And His Guitar mit Akustikmusik das Publikum begeistern.

Am Samstag geht dann etwas „härter“ zu: Rock und Metal stehen auf dem Programm. An diesem zweiten Festivalabend spielen Slears aus Schliersee, Because Fuck You aus Holzkirchen, Cone aus Passau und Meltdown X aus Holzkirchen.

Auch Last Glow steht am Samstag auf der Bühne: Timo Spinde (links), Scarleticia Giuliani, Jo Rehbehn, Carlos Lischka und Lukas Heinze.
Auch Timo Spinde (links) steht mit seiner Band Last Glow am Samstag auf der Bühne.

Timo selbst wird an diesem Abend ebenfalls auf der Bühne stehen: „Ich trete am Samstag auch mit meiner Band Last Glow aus Schliersee auf.“ Der Musiker und Master-Student freue sich jedes Mal auf das Festival und diesen besonderen Auftritt: „Dieses Jahr wird das Ganze etwas größer und wir hoffen auf bis zu 300 Gäste.“

Die Tickets seien auch diesmal nicht allzu teuer: „Das Ticket für einen Abend kostet im Vorverkauf acht Euro und das Zwei-Tages-Ticket 12 Euro.“ An der Abendkasse sind die Tickets jeweils etwas teurer, dann kosten sie 9 und 14 Euro.

Eigenen Rekord knacken?

Zu kaufen gibt es die Eintrittskarten bei allen Bands, in der Weyhalla selbst und über eine eigens dafür eingerichtete E-Mail-Adresse: rock-night@web.de. „Letztes Jahr war die Weyhalla ausverkauft“, erzählt Timo. Ob sie das in diesem Jahr für beide Tage schaffen? „Wir hoffen es.“

Das Festival beginnt am 11. und 12. November jeweils um 20 Uhr. „Letztes Jahr haben wir den Umsatzrekord in der Weyhalla an einem Abend geknackt“, erzählt Timo grinsend zum Abschluss. Vielleicht gelingt das den Musikern am kommenden Wochenende erneut.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme