Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
6

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Weinfest-Saison startet in Tegernsee

Auf a Glaserl, oder zwoa …

Von Maxi Hartberger

Vergangenes Wochenende fand das letzte Waldfest der Saison statt und auch die Seefest-Zeit findet heute ihr Ende. Doch damit ist noch lange nicht Schluss. Denn jetzt kommen die Weinfeste im Tal. Den Anfang macht diesen Samstag natürlich der Eissport-Club in Tegernsee.

Die Vorbereitungen für das Weinfest am Kalterer Platz in Tegernsee laufen auf Hochtouren.

Nach dem Erfolg der vergangenen zwei Jahre, entschied sich der Eissport-Club Tegernsee auch heuer wieder zu feiern: Zum dritten Mal in Folge findet diesen Samstag das Tegernseer Weinfest am Kalterer Platz statt.

Dabei steht vor allem die Partnerschaft der Tegernseer mit der Südtiroler Gemeinde Kaltern im Fokus. Deshalb bleibt das kulinarische Angebot bestehen: Es gibt Südtiroler Schmankerl wie Speck, Käse und Vinschgerl – und dazu natürlich reichlich Wein aus Kaltern und Dürnstein. Wer aber auf sein geliebtes Bier nicht verzichten mag, wird laut Eissport-Club trotzdem nicht verdursten.

Tegernseer ziehen’s durch

Der Eintritt ist frei und der Erlös durch die Speisen und Getränke kommt komplett der Jugendarbeit des Vereins zugute. Los geht es am Samstag (18.8.) um 15 Uhr am Kalterer Platz in der Rosenstraße. Aber Obacht: am Samstag könnte es etwas frisch werden.

„Es wird etwas wolkiger und windiger, nicht mehr über 23 Grad und gelegentlich können Regenschauer und abends auch ein Gewitter auftreten“, erklärt Schaftlacher Wetterexperte Hans Wildermuth. „Aber ein richtiges ‚Schlechtwetter‘ mit Dauerregen ist das nicht.“ Für die Tegernseer sowieso kein Problem. Der ECT zieht sein Weinfest durch – egal, bei welchem Wetter.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme