Rottach-Egern

Bachmair am See: Der alte Lack ist ab

Wie berichtet ist das einstige Nobelhotel „Bachmair am See“ renoviert worden. Heute hat es wieder seine Türen geöffnet. Die Presse hatte allerdings noch keinen Zugang.

Ab heute können Gäste in wieder in diesem Gebäudekomplex nächtigen. Etwa 60 Zimmer wurden komplett neu renoviert. Weitere sollen folgen.

Anfang November wurden die Türen des Rottacher Traditionshotels in der Seestraße in Rottach-Egern geschlossen. Wie berichtet hatten die Eigentümerinnen Karin Rauh-Bachmair mit ihren Töchtern Maximiliane Rauh und Sabine Herrmann beschlossen, das einstige Nobelhaus über den Winter zu schließen, um es einer umfangreichen Renovierung zu unterziehen. Ein Teil des Personals wurde daraufhin entlassen.

Zu Glanzzeiten beherbergte das Haus am See zahlreiche Promis. Jetzt wurde das Hotel, das einst zu den besten Häusern am Tegernsee zählte, wieder auf den neuesten Sicherheitsstandard gebracht. Zuletzt hatte das Landratsamt eine Nutzung untersagt, weil die Brandschutzauflagen nicht mehr erfüllt werden konnten. Die schlechten Bewertungen der vergangenen Jahre trugen ihr Übriges dazu bei, dass sich das Hotel neu positionieren musste.

Der alte Lack ist ab

Heute öffnete das Bachmair am See nach rund fünfmonatiger Renovierung erstmals wieder seine Türen. Das allerdings mehr oder weniger inoffiziell und in einer abgespeckten Version. Die Presse jedenfalls hatte noch keinen Zugang. Eine offizielle Begehung des Hauses soll erst im Juni stattfinden, wenn alle Zimmer renoviert worden sind.

Und daran wird mit Hochdruck gearbeitet. Die Wände haben inzwischen frische Farbe bekommen, Sofas und Stühle neue Bezüge, und die Hauptküche ein komplett neues Design. 60 Zimmer sowie zwei 80 Quadratmeter große Suiten auf der See zugewandten Seite sind ab heute wieder bewohnbar. Die restlichen Zimmer sollen nach und nach folgen.

Karin Rauh hat das Ruder wieder in die Hand genommen, nachdem ihr Mann Karl Rauh im September 2015 verstorben war. Seit 1826 befindet sich das Hotel im Besitz ihrer Familie.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme