Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
122

Der Landkreis Miesbach liegt über dem Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50).

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gmunder Volksfest vom neuen Bürgermeister eröffnet

Besel haut zum ersten Mal drauf

Von Nicole Kleim

Soeben startete das Gmunder Volksfest. Sechs Tage lang dreht sich hier die Tegernseer Traditions- und Familienwelt auf kleinem Platze. Dabei durfte der neue Bürgermeister das Bierfass zum ersten Mal anstechen. Und, wieviel Schläge hat Alfons Besel nun gebraucht?

Mit drei Schlägen schaffte Alfons Besel seinen ersten Anstich.

Das Gmunder Volksfest begann um 18 Uhr mit einem Standkonzert und Freibierausschank vor dem Rathaus. Kurz darauf folgte der traditionelle Einzug ins große Zelt. Der neue Bürgermeister Alfons Besel stach das Bierfass an. “Zweieinhalb” Schläge brauchte er dabei. Ein guter Einstand, wie er selbst fand. Ein wenig Aufregung sei allerdings auch dabei gewesen, so Besel, der das Gmunder Volksfest heuer zum ersten Mal eröffnet hat.

Bis kommenden Montag verwandelt sich der Volksfestplatz in einen kleinen Vergnügungspark. Wie berichtet findet das Programm auch heuer nur an sechs Tagen statt. Festwirt Christian Fahrenschon hatte die abgespeckte Version seiner Festwoche auf Rücksichtnahme auf die Anwohner beibehalten.

Volles Programm

Die Eröffnung am Tag vor Fronleichnam ist allerdings eine Premiere. Im vergangenen Jahr startete das Volksfest schon am 11. Mai. Wichtig war nur, dass das Fest vor dem Start der Waldfestsaison startet. Für Christian Fahrenschon und seine Frau Claudia ist es inzwischen das fünfte Mal, dass sie in Gmund als Veranstalter auftreten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vier Geschäfte gibt es dieses Mal auf dem Festplatz: Hawaiiswing von der Familie Neigert, Hupferl von André Roder, das Märchen-Kinderkarussell von Manfred Kraus, das auch als Kindergeschäft auf der Oidn Wiesn steht, und ein neuer Autoscooter.

Auftreten werden die Bicha Briada und die Willinger Musikkapelle. Am Samstag-Abend sorgen die Rieder für eine „zünftige“ Zeltparty. Am Freitag, 1. Juni, ist Familientag mit ermäßigten Preisen. Tags drauf ist ab neun Uhr Schafkopfen angesagt. Von 13 bis 17 Uhr tanzt dann die Trachtenjugend des Tals im Zelt.

Am Sonntag ist ab 19 Uhr ein Altbayerischer Abend angesetzt, mit Goaßlschnalzern und den Plattlern des Gmunder Trachtenvereins D’Neureuther. Auch der Seniorentag am Montag bleibt bestehen, den die Gemeinde Gmund mit den Nachbargemeinden organisiert. Der Betrieb im Festzelt und auf dem Festgelände dauert von 11 bis 23 Uhr. Heute ist ab 20 Uhr die Maibaum-Bar geöffnet.

Große Fotostrecke vom Einzug

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme