Tegernsee:
Bilanz der Wasserwacht: Dem Tal fehlt ein Schwimmbad

Die Kreis-Wasserwacht Miesbach zieht eine Bilanz über das vergangene Jahr. Die Wasserwacht im Tegernseer Tal hat ein riesiges Problem.

Die BRK-Wasserwacht. / Quelle: BRK

Mit dem ersten Schnee geht für die meisten Menschen die Badesaison zu Ende. Die Kreis-Wasserwacht Miesbach nimmt diesen Umstand zum Anlass, eine Bilanz über das vergangene Jahr zu ziehen. In einer aktuellen Information an die Presse betonen sie: “Der vergangene Sommer hat wieder zu vielfältigen Freizeittätigkeiten am und im Wasser eingeladen.” Leider verlaufen diese nicht ohne Unfälle und Verletzungen. Die Wasserrettungsstationen an den Seen waren an jedem Wochenende besetzt. “Die beiden Schnelleinsatzgruppen (SEG) stehen ohnehin sieben Tage 24 Stunden zur Verfügung”, so die Wasserwacht. 

Allein an den Wachen haben ehrenamtliche Einsatzkräfte in diesem Jahr über 12.021 Stunden für Sicherheit im Wasser gesorgt. In 52 Fällen leisteten sie Erste Hilfe, betreuten 15 medizinische Notfälle und leisteten sieben Lebensrettungen. Für eine Person sei leider jede Hilfe zu spät gekommen. Des Weiteren waren sieben technische Hilfeleistungen, beziehungsweise Sachbergungen, nötig. Zudem begleitete die Wasserwacht 13 Veranstaltungen.

Ihr Budget bessern sich die Ehrenamtlichen mit Brotzeitständen auf den verschiedenen Seefesten auf. Gerade die Wasserwacht im Tegernseer Tal habe jedoch ein riesiges Problem:

Es fehlt ein öffentliches Schwimmbad, in dem nicht nur Kinder und Jugendliche zur Schwimmfähigkeit gebracht werden, sondern auch die Aktiven trainieren können.

Im Sommer steht dankenswerterweise das See- und Warmbad in Rottach-Egern zur Verfügung. Training im Winter: Fehlanzeige. Abschließend betont die Kreis-Wasserwacht: “Wollen wir hoffen, dass das Jahr 2024 für die Wasserwacht wieder ein erfolgreiches Jahr mit wenig Rettungseinsätzen wird und sich vieles zum Besseren wendet.”

Die Wasserwacht in der Region:

Am Tegernsee gibt es die Ortsgruppen (OG) Bad Wiessee, Gmund und Tegernsee – Rottach-Egern. Am Schliersee findet man die OG Schliersee, am Seehamer See die OG Miesbach und am Hackensee die OG Holzkirchen. Eine mobile Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung (SEG) ist im HLZ Bad Wiessee stationiert und die andere SEG in Schliersee.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Pressemeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner