Richterspruch in der Miesbacher Amigoaffäre
Bromme zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt

von Klaus Wiendl

Im Strafprozess um das ausufernde Sponsoring der Kreissparkasse Miesbach (KSK) hat das Landgericht München heute die Urteile verkündet. Es hielt Ex-Sparkassenchef Georg Bromme der Untreue in 20 Fällen für schuldig.

Der ehemalige Sparkassen-Chef Georg Bromme vor der heutigen Urteilsverkündung.

Der 70-jährige Georg Bromme wurde vom Richter zu einer Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Der ehemalige Landrat und Ex-Verwaltungsratsvorsitzende Jakob Kreidl erhielt eine Gefängnisstrafe von elf Monaten auf Bewährung. Brommes Nachfolger auf dem Chefsessel der KSK, Martin Mihalovits, kam mit einer Verwarnung und einer Geldstrafe davon.

Ein ausführlicher Bericht folgt nach der Urteilsbegründung der Wirtschaftskammer.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus