Richterspruch in der Miesbacher Amigoaffäre

Bromme zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt

Im Strafprozess um das ausufernde Sponsoring der Kreissparkasse Miesbach (KSK) hat das Landgericht München heute die Urteile verkündet. Es hielt Ex-Sparkassenchef Georg Bromme der Untreue in 20 Fällen für schuldig.

Der ehemalige Sparkassen-Chef Georg Bromme vor der heutigen Urteilsverkündung.

Der 70-jährige Georg Bromme wurde vom Richter zu einer Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Der ehemalige Landrat und Ex-Verwaltungsratsvorsitzende Jakob Kreidl erhielt eine Gefängnisstrafe von elf Monaten auf Bewährung. Brommes Nachfolger auf dem Chefsessel der KSK, Martin Mihalovits, kam mit einer Verwarnung und einer Geldstrafe davon.

Ein ausführlicher Bericht folgt nach der Urteilsbegründung der Wirtschaftskammer.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme