Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
146

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach

„Saufen To Go“ in Bad Wiessee

Von Redaktion

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist die Weihnachtsstimmung in diesem Jahr getrübt. Doch in Wiessee will man das nicht zulassen und hat nun einen Adventsstand aufgebaut. Alle Infos zur Entwicklung rund um Corona lest ihr bei uns im Newsticker.

Der aktuelle Stand am 02.12.2020 / Quelle: LRA

Update – 01.12.2020 – 16.39 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis Miesbach

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist seit gestern wieder leicht angestiegen auf 146. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 271. Weitere Infos zur Corona-Lage gibt es auf der Seite des Landratsamts.

Update – 02.12.2020 – 16.17 Uhr – „Saufen To Go“ in Bad Wiessee

Zwar liegt im Tegernseer Tal mittlerweile immerhin ein bisschen Schnee, so richtig in Weihnachtsstimmung kommen viele Menschen aufgrund der Corona-Pandemie aber nicht. Auf ihrer Instagram-Seite will die Gemeinde Bad Wiessee deshalb eine Advents-Aktion bewerben.

Unter den Hashtags „Saufen To Go, Weihnachtsgaudi und Austernspaß“ stellen sie den Glühweinstand an der Wiesseer Seepromenade vor. Hinter der Bar stehen Seppi Maier, Marco Fleissner und Martin von Preysing. Also auf geht’s zum Austern und Glühwein schlürfen in Wiessee! Bürgermeister Robert Kühn hat seine erste Tasse schon genossen. 😉

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bad Wiessee (@badwiessee)

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 01.12.2020 – 17.13 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis Miesbach

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach hat sich stabilisiert und liegt aktuell bei 141. Die Zahl der aktiven Fälle ist seit gestern leicht gesunken auf 261. Weitere Informationen rund um die Corona-Lage finden Sie in folgenden Artikeln:

  • Hier geht es zum Artikel über die aktuelle Situation im Krankenhaus Agatharied
  • Hier kommen Sie zum heutigen Corona-Update über die weiteren Maßnahmen in den Schulen im Landkreis Miesbach
Stand 01.12.2020 / Quelle: Landratsamt

Update – 30.11.2020 – 17.30 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach ist übers Wochenende gesunken. Auch die Zahl der aktiven Fälle sinkt. Weiterhin sind mehrere Pflegeeinrichtungen betroffen. Alle Infos dazu lest ihr hier.

Update – 29.11.2020 – 10.22 Uhr

„Kultur muss überleben, damit wir nach Corona wieder Kultur erleben können“. Unter diesem Motto startet KulturVision e.V. einen Spendenaufruf für die Kulturschaffenden im Landkreis Miesbach. Mit diesen “Weihnachtskulturspenden” sollen im nächsten Jahr Kulturprojekte finanziert werden, erklärt Verena Huber von KulturVision e.V..

Die Idee einer Spendenaktion ging von der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) aus. Anstelle kleiner Weihnachtsgeschenke für Partner- und Geschäftskontakte, möchte die Tourismusorganisation etwas für die Kulturszene im Landkreis Miesbach tun und spendet nun den offenen Betrag. “Der Erhalt der Kulturlandschaft im Landkreis sollte jedoch viel mehr Menschen ein Herzensthema sein”, fügt Huber hinzu. Deshalb sind auch Privatpersonen zur Spende eingeladen. “Warum nicht beispielsweise ein Teil des Geldes, welches in „normalen“ Jahren üblicherweise für Konzertkarten ausgegeben würde, jetzt spenden?”, so Huber. Auch KulturVision e.V. schließt sich dem Aufruf an und verzichtet heuer auf Weihnachtskarten, um das Geld stattdessen in den Spendentopf „Weihnachtskulturspende“ zu geben.

Der Kulturverein sammelt die Spenden der teilnehmenden Landkreisunternehmen und kulturinteressierten Privatpersonen auf dem Konto des Vereins. Außerdem gibt es einen Aufruf an alle Kulturschaffenden im Landkreis Miesbach: “Kulturschaffende sind herzlich eingeladen, sich mit Projekten zu bewerben, in die die Spendengelder fließen sollen”, erklärt Huber. Bis zum 28. Februar 2020 ist Zeit, um Projekte einzureichen.

Weihnachtsappell von Robert Kühn

Auch Wiessees Bürgermeister und Vorsitzender der Aktiven Wiesseer Robert Kühn startet gemeinsam mit seinem Ehemann aus gegebenem Anlass einen Aufruf. „In diesen herausfordernden Zeiten ist solidarisches Verhalten nötiger denn je“, betont der Rathaus-Chef. Sein Appell:

Bitte kauft Eure Weihnachtsgeschenke daher so weit es geht bei Euren Händerkollegen/innen in Bad Wiessee und im ganzen Tegernseer Tal ein. Unterstützt Euch gegenseitig.

Jeder Umsatz helfe in diesen schwierigen Zeiten, zu überleben und den lokalen Handel in seiner Vielfalt zu erhalten. Nicht nur die Gastronomie und Hotelerie sondern auch der Einzelhandel brauche jetzt Unterstützung, so Kühn abschließend.

Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 27.11.2020 – 13.52 Uhr

Der Inzidenzwert ist seit gestern erneut gesunken. Die Zahl der aktiven Fälle steigt dagegen weiter. Alle Infos zum aktuellen Stand im Landkreis Miesbach findet ihr hier.

Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 26.11.2020 – 17.40 Uhr

Aktuell wird im Landkreis ein Impfzentrum eingerichtet. Auch ein Standort steht schon fest. Der Inzidenzwert sinkt derweil seit gestern wieder deutlich. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle steigt dagegen weiter. Alle Infos und den Artikel zur aktuellen Entwicklung findet ihr hier.

Der Inzidenzwert im Landkreis sinkt erneut / Quelle: Landkreis Miesbach

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 25.11.2020 – 16.23 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis Miesbach

Wie Sophie Stadler, Pressesprecherin des Landratsamts soeben mitteilte, gebe es keine wesentlichen Änderungen in der Corona-Lage im Landkreis. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist mit 187 weiterhin hoch. Die Zahl der aktiven Fälle liegt derzeit bei 270.

Weitere Pflegeeinrichtung betroffen

„Es gibt weiterhin hauptsächlich viele Einzelinfektionen oder kleinere Cluster von Menschen, die sich beispielsweise innerhalb der Familie infizieren“, erklärt Stadler. Auch bei den größeren Clustern in den Pflegeeinrichtungen gebe es keine Neuigkeiten – der Gesundheitszustand aller Infizierten sei weiterhin stabil und es gibt aktuell keine weiteren Neuinfektionen.

Jedoch ist eine weitere Pflegeeinrichtung hinzugekommen: „Zwei von 120 Bewohnern einer weiteren Pflegeeinrichtung im Nordlandkreis wurden positiv getestet, sodass derzeit drei der zehn Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Landkreis von einem Corona-Ausbruch betroffen sind“, so die Sprecherin abschließend.

Quelle: LRA

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 24.11.2020 – 16.18 Uhr – Die aktuellen Corona-Zahlen im Landkreis Miesbach

Soeben teilte das Landratsamt die heutigen Corona-Zahlen für den Landkreis Miesbach mit. Demnach ist der 7-Tage-Inzidenzwert leicht gesunken, ist mit 185 aber weiterhin hoch. Die Zahl der aktiven Fälle liegt aktuell bei 271 und ist damit zum Vortag um vier gestiegen.

Der 7-Tage-Inzidenzwert ist auch am 24.11.2020 noch hoch. / Quelle: LRA

Update – 24.11.2020 – 12.07 Uhr – Die aktuelle Lage im Krankenhaus Agatharied

Trotz der rasant steigenden Corona-Zahlen sei die Lage im Krankenhaus Agatharied aktuell noch ruhig, erklärt Sprecherin Melanie Speicher heute auf Nachfrage der TS. Man könne keinen rapiden Anstieg der Patientenzahlen feststellen:

Unsere Zahlen steigen gemäßigt an, aber einen Peak oder ähnliches haben wir nicht zu verzeichnen.

Dennoch sind im Landkreis Miesbach aktuell vier der insgesamt 26 Intensivbetten von Covid-19 Patienten belegt, diese befinden sich auch in intensivmedizinischer Behandlung und werden invasiv beatmet.

Aktuell werden vier Covid-19-Patienten im Krankenhaus Agatharied intensivmedizinisch betreut, Stand 24.11.2020.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 23.11.2020 – 16.53 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis Miesbach

Die Lage im Landkreis Miesbach hat sich erneut verschärft. Über das Wochenende wurden zahlreiche Neuinfektionen gemeldet. Am Sonntag lag der 7-Tage-Inzidenzwert erstmals bei 200. Auch heute noch ist er mit 190 hoch.

Die Zahl der aktiven Fälle ist ebenfalls von 228 am 19.11. auf mittlerweile 267 Fälle gestiegen (Stand 23.11.2020). „Leider ist die kurze Verschnaufpause der ersten November-Hälfte vorbei“, erklärt Sophie Stadler, Pressesprecherin des Landratsamts Miesbach.

Dabei sorgen laut Stadler zwei Cluster in zwei Pflegeeinrichtungen sowie zahlreiche Einzelinfektionen dafür, „dass Gesundheitsamt und Contact Tracing Team wieder über die Belastungs- und Leistbarkeitsgrenze kommen.“ Alle weiteren Infos dazu gibt es hier.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 22.11.2020 – 11.03 Uhr
Immer wieder hört oder liest man es: Corona-Schnelltests sollen häufig falsche Positiv-Ergebnisse liefern. Aber was ist dran an dieser Annahme? Wie Dr. Thomas Strassmüller erklärt, sei diese Aussage seiner Ansicht nach grundsätzlich falsch.

Laut dem Gmunder Arzt und Vorsitzenden des Ärztlichen Kreisverbandes in Miesbach habe das “mit der Sensitivität und der Spezifität zu tun. Die Antigen-Schnelltests haben eine sehr hohe Spezifität.” Nach Herstellerangaben liegt diese zwischen 98 und 100 Prozent. “Das heißt, ein falsch positives Ergebnis ist bei den Tests sehr unwahrscheinlich. Es könnte sogar sein, dass sie in dieser Disziplin der PCR überlegen sind”, erklärt Straßmüller.

Das Problem bei den Schnelltests seien eher die falsch negativen Tests. Damit besteht die Möglichkeit, eine infizierte Person aufgrund eines negativen Testergebnisses zu übersehen. “Das heißt, die Tatsache, dass man einen positiven mal nicht erkennt”, so Straßmüller. “Deshalb führen wir in der Regel parallel eine PCR durch.”

Wenn ein Test positiv ist, dann ist dem laut Strassmüller eine große Bedeutung beizumessen. Positive Schnelltests sind meldepflichtig und reichen, um in Quarantäne geschickt zu werden. Das Ergebnis eines Schnelltests liegt innerhalb von 15 Minuten vor. Seit Anfang November sind die Antigen-Schnelltests nach dem Infektionsschutzgesetz auch zulässig, um sich bei der Rückkehr aus dem Urlaub durch einen negativen Test aus der Quarantänepflicht zu befreien.

Der Inzidenzwert ist wieder deutlich angestiegen / Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 20.11.2020 – 12.52 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis steigt am zweiten Tag in Folge deutlich an. Heute liegt der Landkreis Miesbach bei 178. Die Zahl der aktiven Fälle dagegen sinkt. Alle Infos aus dem Landratsamt findet ihr hier.

Die Zahl der aktiven Fälle geht nach unten / Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 19.11.2020 – 17.20 Uhr

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist von gestern auf heute auf 158 gestiegen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt weiter. Das Landratsamt beginnt jetzt ein Impfzentrum für den neuen Impfstoff gegen das Corona-Virus einzurichten. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Update – 18.11.2020 – 17.10 Uhr

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist von gestern auf heute auf 141 gesunken. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt weiter. Alle weiter Infos findet ihr hier.

Quelle: LRA

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 17.11.2020 – 17.12 Uhr

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist von gestern auf heute auf 135 gestiegen. Die Zahl der aktiven Fälle hingegen sinkt weiter. Aktuell liegt sie bei 180. So verteilen sich die aktiven Fälle auf die einzelnen Gemeinden:

Quelle: LRA

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 16.11.2020 – 17.12 Uhr

In den vergangenen Tagen kamen wenige neue Einzelfälle hinzu, jedoch beschäftigen das Gesundheitsamt derzeit mehrere größere Cluster: Unter anderem hat sich das Infektionsgeschehen in den beiden Wohngruppen für Menschen mit Behinderungen ausgeweitet, sodass inzwischen 12 der 19 Bewohner positiv auf das Virus getestet wurden.

“Da es sich um Wohngruppen und keine Einrichtungen handelt, ist das Vorgehen weitgehend dem Vorgehen in Privathaushalten entsprechend. Daher werden zum Schutz der Persönlichkeitsrechte der Bewohner keine weiteren Details bekannt gemacht”, erklärt die Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler.

Mittlerweile ist auch die erste Pflegeeinrichtung von einem Corona-Ausbruch betroffen: In einer Pflegeeinrichtung im Schlierach-Leitzachtal mit insgesamt 80 Bewohnern und 60 Mitarbeitern sind acht Personen (sechs Bewohner und zwei Mitarbeiter) positiv. “Folgeinfektionen sind nicht auszuschließen”, sagt Stadler. Über die Koordinierungsgruppe wurde die Einrichtung mit Schutzmaterial ausgestattet. Außerdem besucht jeden Tag ein Arzt die Einrichtung, um mögliche Fragen so schnell wie möglich lösen zu können.

Die Zahl der aktiven Fälle sinkt deutlich – Stand 16.11.2020 / Quelle: Landratsamt Miesbach

Erstmeldung 13.11.2020 – 15.37 Uhr – Inzidenzwert im Landkreis sinkt

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist auf 148 gesunken. Die Zahl der aktiven Fälle liegt aktuell bei 267. Die Gemeinden Hausham und Miesbach sind weiterhin am stärksten betroffen.

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach liegt aktuell bei 143, Stand 13.11.2020 / Quelle: LRA

Die Lage insgesamt bleibt im Landkreis Miesbach unverändert. Der Schulbetrieb wird weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings sind zwei Behinderteneinrichtungen erneut von einem größeren Corona-Ausbruch betroffen. Hier geht’s zum entsprechenden Artikel.

Stand 13.11.2020 / Quelle: LRA

 

In unserem News-Ticker zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf den Landkreis Miesbach findet ihr alle Neuigkeiten, Schulausfälle und sonstigen Maßnahmen auf einen Blick. Schickt uns eure Bilder und Infos auf Facebook oder schreibet uns per E-Mail an info@tegernseerstimme.de.

    • Den Newsticker vom 05.11. bis 13.11.2020 finden Sie hier.
    • Den Newsticker vom 28.10. bis 05.11.2020 finden Sie hier.
    • Den Newsticker vom 21.10. bis 28.10.2020 finden Sie hier.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme