Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
142

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach vom 28.10. bis 05.11. 2020

Inzidenzwert sinkt – Fallzahlen stagnieren

Von Redaktion

Die Lage im Landkreis Miesbach hat sich aktuell ein wenig stabilisiert. Alle Infos zur Entwicklung rund um Corona lest ihr bei uns im News-Ticker.

Stand 04.11.2020 / Quelle: Landratsamt Miesbach


Update – 05.11.2020 – 14.52 Uhr

Hier geht’s zum aktuellen Newsticker der TS.

Update – 05.11.2020 – 8.40 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach sinkt weiter. Stand gestern Abend liegt er derzeit bei 140. Auch die aktiven Fälle sind seit dem letzten Update am Dienstag nicht gestiegen und bleiben bei 248. Alle weiteren Infos dazu findet ihr hier.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 03.11.2020 – 17.12 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis sinkt – die Infektionszahlen steigen dagegen weiter. Eine Alternative für die Maskenpflicht im Unterricht wurde diese Woche heiß diskutiert. Doch es scheint nicht zu klappen. Den ganzen Artikel zu diesen Informationen und der aktuellen Entwicklung im Landkreis findet ihr hier.

Update – 03.11.2020 – 13.04 Uhr – Tegernsee-Schifffahrt vorzeitig beendet

Am gestrigen Montag wurde die Schifffahrt auf dem Tegernsee eingestellt. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme der Bayerischen Seenschifffahrt, da diese eigentlich als Linienverkehr zum ÖPNV gehört, dessen Betrieb weiterhin erlaubt ist.

Die Schifffahrt auf dem Tegernsee wurde vorerst eingestellt. / Quelle: TTT

„Wir werden von den Leuten aber als Ausflugsziel wahrgenommen“, erklärte Michael Grießer, Geschäftsführer der Bayerischen Seenschifffahrt, gegenüber dem Merkur. Es wäre das falsche Zeichen, die Schifffahrt aufrechtzuerhalten, „während alle anderen touristischen Betriebe schließen müssen“.

Ob die Schiffe wie ursprünglich geplant in der Vorweihnachtszeit wieder auf dem Tegernsee fahren, steht bisher noch nicht fest. „Angesichts der momentanen Lage müssen wir erst einmal abwarten, wie sich das Infektionsgeschehen im November entwickelt“, so Grießer.

Update – 03.11.2020 – 08.02 Uhr

Wie das Landratsamt Miesbach mitteilt, hat sich die 7-Tage-Inzidenz wieder nicht signifikant verändert. Stand gestern Abend liegt der Landkreis bei 154 Fällen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 228. Hausham führt die Gemeinden mit 32 aktiven Fällen an. Danach folgt Holzkirchen mit 30 aktiven Fällen. Rottach-Egern und Miesbach sind mit jeweils 26 Fällen auf Platz drei. Hier findet ihr eine Übersicht über alle weiteren Gemeinden.

Stand 02.11.2020 / Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 02.11.2020 – 12.28 Uhr

Die Wallbergbahn am Tegernsee hatte gestern ihren letzten Tag. Auf der Webseite heißt es: “Leider müssen wir den Betrieb der Wallbergbahn aufgrund der aktuellen COVID 19 Vorgaben vorzeitig einstellen.”

Die Wallbergbahn musste gestern den Betrieb einstellen / Archivfoto

Kassen für Saisonskipassverkauf sind weiterhin geöffnet. “Wir bedanken uns bei unseren Gästen für einen tollen Sommer unter besonderen Bedingungen und hoffen auf ein Wiedersehen im Dezember!”, heißt es weiter.

Update – 02.11.2020 – 08.32 Uhr

Laut Robert-Koch-Institut liegt der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach aktuell bei 156. Das könnt ihr auch hier nachlesen. Die aktuellen Infos aus dem Landratsamt erhalten wir heute Nachmittag.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update 30.10.2020 – 17.34 Uhr – Infektionsketten können nicht mehr unterbrochen werden

Mehr als ein Viertel aller bisher positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen im Landkreis Miesbach infizierte sich allein nur im Oktober. Das gab das Landratsamt heute bekannt. Es sei nicht mehr möglich, alle Infektionsketten zu unterbrechen. Der Grund? Private Treffen und Feiern.

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Miesbach liegt heute bei 151. Aktive Fälle gibt es aktuell 189 – Stand 30.10.2020.

Auch an den an den Schulen und Kindertageseinrichtungen gestaltet sich das Infektionsgeschehen herausfordernd. Alle aktuellen Infos und das ausführliche Update vom Landratsamt lesen Sie hier in einem eigenen Artikel. Die aktuelle Lage veranlasste Landrat Olaf von Löwis heute auch eine Video-Botschaft zu veröffentlichen:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Update 30.10.2020 – 16.58 Uhr – Inzidenzwert gesunken

Wie das Landratsamt Miesbach soeben mitteilt, ist der Inzidenzwert gesunken. Aktuell liegt er bei 151 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Insgesamt gibt es derzeit im Landkreis 189 aktive Fälle. Diese verteilen sich folgendermaßen auf die einzelnen Gemeinden:

Update 30.10.2020 – 15.04 Uhr – Totengedenken in Gmund abgesagt

Aufgrund des Teil-Lockdowns ab kommenden Montag wurde das Internationale Totengedenken in Gmund/Dürnbach, das am 8. November stattfinden sollte, abgesagt: Es findet kein Kirchenzug mit anschließender Feierstunde auf der Kriegsgräberstätte statt. Auch der Act of Remembrance, die Gedenkfeier auf dem Commonwealth War Cemetery in Dürnbach, entfällt.

In Vertretung aller teilnehmenden Institutionen und Verbände wird der Volksbund am 8. November einen Kranz in stillem Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Gmund niederlegen. Das Britische Generalkonsulat verweist auf die Möglichkeit, privat organisierte Kranzniederlegungen auf dem Commonwealth War Cemetery in Dürnbach vorzunehmen.

Das Internationale Totengedenken in Gmund kann dieses Jahr nicht stattfinden. / Quelle: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Update 30.10.2020 – 09.54 Uhr – Holzkirchner Rathaus schließt

Aufgrund des Teil-Lockdowns bleibt das Rathaus Holzkirchen, insbesondere das Einwohneramt, ab Montag, 02.11.2020, bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind während der Öffnungszeiten per E-Mail und telefonisch aber weiterhin erreichbar. Die Gemeindeverwaltung empfiehlt, Fragen und Rückrufbitten vorrangig per E-Mail an die zuständigen Abteilungen bzw. Ansprechpartner zu richten. Wie bisher können nach vorheriger Vereinbarung persönliche Termine mit der zuständigen Abteilung im Rathaus stattfinden.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update 29.10.2020 – 16.38 Uhr

Ab Montag gelten strengere Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung, die gestern von Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten beschlossen wurden. Zusätzlich erklärte Ministerpräsident Markus Söder heute, dass für Bayern zusätzliche Maßnahmen eingeführt werden. Noch liegen den Landratsämtern keine Rechtsgrundlagen dazu vor.

„Demensprechend können leider noch keine detaillierten Auskünfte erteilt werden, wie sich die Maßnahmen konkret auf die Landkreisbevölkerung auswirken werden“, erklärt die Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler.

Man könne daher momentan nur auf die öffentlichen Statements der Bundesregierung und der Staatsregierung verweisen. Söder sprach in diesem Zusammenhang die Möglichkeit an, erneut den Katastrophenfall auszurufen. „Morgen folgen weitere Informationen zum aktuellen Infektionsgeschehen in den Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis“, so Stadler.

Stand 29.10.2020 / Quelle: Landratsamt Miesbach

Update 29.10.2020 – 09.18 Uhr

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Miesbach steigt und damit gleichzeitig auch die Sorgen und Unsicherheiten. Doch wie sieht eigentlich die Situation im Krankenhaus Agatharied aus? Sind wir gut gerüstet? Wie hoch ist die Auslastung? Chefarzt der Zentralen Notaufnahme Dr. Steffen Herdtle nimmt Stellung. Hier geht’s zum Artikel.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update 28.10.2020 – 17.59 Uhr – Deutschlandweiter Teil-Lockdown beschlossen

Vor wenigen Minuten gab Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt: Ab Montag, 2. November, gilt deutschlandweit ein Teil-Lockdown. Welche Maßnahmen und Einschränkungen in den kommenden vier Wochen gelten, lesen Sie hier in einem ausführlichen Artikel.

Erstmeldung 28.10.2020 – 16.56 Uhr – Inzidenzwert im Landkreis steigt weiter

Wie das Landratsamt Miesbach soeben mitteilt, ist der Inzidenzwert erneut gestiegen. Aktuell liegt er bei 155 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Insgesamt gibt es derzeit im Landkreis 175 aktive Fälle.

In Kürze wird die Regierung zudem bekannt geben, welche verschärften Maßnahmen im November deutschlandweit verhängt werden. Die Rede ist dabei von einem teilweisen Lockdown. Betroffen wären hierbei vor allem die Gastronomie, Hotellerie und Freizeitbetriebe. Die TS wird über die anstehende Pressekonferenz berichten.

 

In unserem News-Ticker zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf den Landkreis Miesbach findet ihr alle Neuigkeiten, Schulausfälle und sonstigen Maßnahmen auf einen Blick. Schickt uns eure Bilder und Infos auf Facebook oder schreibet uns per E-Mail an info@tegernseerstimme.de.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme