Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
323

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Ein Kommentar über sachliche Argumente gegen Ver-Querdenker

Da schau her, die Junge Union…

Von Martin Calsow

Momentan ist ja Verbalinkontinenz-Saison. Jeder darf mal was Dämliches von sich geben und sich danebenbenehmen. Die einen vergleichen sich mit Nazi-Widerständlern, andere hupen sich in der Kreisstadt ins Abseits. Gelebte Demokratie ist eben auch, wenn krumme Vögel sprechen. Aber es gibt eine Kraft im Oberland, die dagegen hält. Das verdient Respekt, findet unser Kolumnist.

Vor allem auf Social-Media-Plattformen wird kontrovers diskutiert. / Quelle: TS/Facebook

Ein Kommentar von Martin Calsow

Sie kommen aus irgendwelchen Löchern (East of Fischbachau oder Westbank) und posten wirres Zeug auf unseren und anderen Seiten. Beistand bekommen sie von den „Rattenfängern der AfD“, die verzweifelt jedem Protestzug im Bahnhof des Irrsinns nachrennen, um wenigstens ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Schamanen-Jaqueline und Homöopathie-Hella treffen auf Reichsbürger-Ralf und Nazi-Norbert, und gemeinsam verschwenden sie Diesel und Lebenszeit in Miesbach gegen “Die da oben”, gegen die Merkel-Diktatur oder weil alles irgendwie gerade doof ist und daheim keiner mehr zuhören mag. Man kann mitleidig den Kopf schütteln, wie man es früher tat, wenn der Dorfdepp mit wilden Verwünschungen durch die Straßen zog. Aber Dummheit ist in diesen Zeiten leider ansteckend.

JU hält dagegen

Und so kommt es, dass ausgerechnet die jungen Vertreter und Vertreterinnen der JU im Landkreis in den sozialen Medien munter und meist sehr sachlich gegen die vom Blubber-Virus befallenen Ver-Querdenker halten. Klar, es geht ja auch gegen ihren Parteivorsitzenden. Aber pures Eigeninteresse zu unterstellen, wäre zu einfach: Die Jungpolitiker halten den Digital-Laden gerade sauber, engagieren sich mit Verve und versuchen, die Wirren zu entwirren und im Netz mit Argumenten zu überzeugen.

Derweil ist es um die Grüne Jugend oder gar die Jusos merkwürdig still geworden. Mag sein, dass die einen noch Habeck und Barbock Fanposter im Jugendzimmer aufhängen, die anderen auch gar nicht mehr im Landkreis auffindbar sind. Aber so verdienen sich die jungen Konservativen in diesen schweren Zeiten die Lorbeeren der Vernunft eben allein.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

  • Autokauf oder illegale Pläne?
    Die Bundespolizei hat am Dienstag Ermittlungen gegen drei junge Männer aus dem Ausland aufgenommen. Eigentlich hätten sie zu touristischen Zwecken problemlos einreisen Weiterlesen…
  • Inzidenz auf Rekordhoch
    Die Inzidenz im Landkreis Miesbach ist so hoch wie noch nie. Dabei können Infektionen teils nicht mehr nachverfolgt werden. Alle Infos rund Weiterlesen…


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme