Digitalisierung in Wiessee
Dritte digitale Tafel für Wiesseer Grundschule

von Simon Haslauer

Bad Wiessee digitalisiert. Jetzt erhält die Grundschule eine weitere digitale Tafel. Die Kinder freuen sich – der Bürgermeister auch.

Im Bild: (v.r.n.l.) Bürgermeister Robert Kühn, Kinder der Klasse 3a, Rektorin Marianne Epp sowie Klassenleiter und stellvertretender Schulleiter Martin Völk / Quelle: Gemeinde Bad Wiessee

In der Grundschule von Bad Wiessee konnte nun eine dritte digitale Schultafel in Betrieb genommen werden. Die soll jetzt dafür sorgen, dass der Unterricht anschaulicher und vielfältiger gestaltet werden kann.

Aus dem Wiesseer Rathaus heißt es dazu: „Mit dieser weiteren Tafel, zahlreichen iPads, die projektbezogen genutzt werden, und einem künftigen Glasfaseranschluss für die Schule geht Bad Wiessee innovativ voran, was die Digitalisierung der Grundschule anbelangt.“ Auch, argumentiert die Gemeinde, können Schüler so bereits früh eine moderne Medienkompetenz erlernen – „um auf weiterführende Bildungseinrichtungen vorbereitet zu sein“, heißt es aus der Gemeinde.

Anzeige

Bad Wiessees Bürgermeister, Robert Kühn, sagt dazu: „Die Digitalisierung in der Schule ist ein überaus wichtiger Schritt, damit wir bereits unsere Grundschulkinder an Medien heranführen, die schon bald eine Selbstverständlichkeit sein werden.“ Weiter betont der Politiker: „Wenn dann auch noch alle so viel Interesse zeigen und Freude daran haben, wie hier bei uns, dann lohnt sich diese Investition der Gemeinde gleich doppelt.“

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus