Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Fockensteinbergweg Richtung Aueralm

Arbeiten fast fertig – Weg bleibt geschlossen

Von Filiz Eskiler

Am 30. Juni haben die Sanierungsarbeiten des Fockensteinbergwegs hoch zur Aueralm begonnen. Dass diese dringend notwendig gewesen sind, war allen Betroffenen klar. Jetzt stehen die Erneuerungen kurz vor dem Abschluss. Der Weg bleibt aber trotzdem noch eine Weile gesperrt.

Zur Aueralm müssen Wanderer noch eine Weile über andere Wege ausweichen

Die Arbeiten am Fockensteinbergweg Richtung Aueralm sollen in der kommenden Woche abgeschlossen werden. Das bedeutet aber wohl nicht, wie fälschlicherweise berichtet, dass auch der Weg wieder frei ist. Gemeinderat Georg Erlacher (CSU), der selbst eine Hütte oberhalb der Aueralm hat, meldet sich zu Wort und erklärt:

Der Weg wird frühestens Anfang September fertig. Nächste Woche wird das Material erst gefräßt.

Auch Klaus Schuschke vom Straßenordnungsamt der Gemeinde sagt auf erneute Nachfrage, der Weg werde noch nicht freigegeben. Zwar seien die Arbeiten Ende nächster Woche abgeschlossen, der Boden müsse jedoch erst noch etwa 14 Tage, je nach Wetter, ruhen. Wann der Weg tatsächlich wieder zur Nutzung freisteht, kann noch nicht gesagt werden.

Ursprünglicher Artikel 07. August 2020

Vor über einem Monat hat man in Bad Wiessee angefangen zu erneuern. Der Fockensteinbergweg zur Aueralm war dringend sanierungsbedürftig, Georg Erlacher (CSU) bezeichnete den Zustand des Weges in einer Gemeinderatssitzung sogar als gefährlich. Umso größer dürfte die Freude sein, dass die Arbeiten nun so gut wie abgeschlossen sind.

Arbeiten Ende nächster Woche abgeschlossen

Klaus Schuschke vom Straßenordnungsamt der Gemeinde Bad Wiessee verrät, dass die Sanierungsarbeiten kurz vor dem Abschluss stehen. Ende nächster Woche soll der Weg zur Aueralm wieder wie gewohnt für WanderInnen zugänglich sein. “Das Wetter war relativ gut über lange Zeit, deshalb wurde es schneller als geplant fertig”, erklärt er. Probleme habe es in den letzten Wochen keine gegeben, bestätigt auch Thomas Holzapfel vom Bauamt Wiessee.

Auf die Zahl der BesucherInnen hatten die Bauarbeiten keine Auswirkung, meint Wirt Jens Kästner. Weiter ist ihm bewusst:

Klar war das besonders schwer, erst neun Wochen Corona und dann die Sanierungsarbeiten. Aber das musste gemacht werden und das war wichtig. 

Umso schöner ist es nun, den erneuerten Weg zur Aueralm ab nächster Woche wieder nutzen zu können. Für Gäste der Aueralm dürfte das eine Erleichterung sein, meint Kästner. Denn mit den aktuellen Umleitungen braucht man etwa eine Stunde länger als gewöhnlich.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme