Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

News-Ticker zur Gmunder Bürgermeisterwahl

199 Stimmen machen den Unterschied

Von Redaktion

Wer wird der neue Bürgermeister von Gmund? Die Tegernseer Stimme berichtet aktuell. In unserem News-Ticker erfahren Sie ab 17:30 Uhr alles Wichtige – darunter Stimmen, Einschätzungen und die aktuellen Ergebnisse.

18:59 Uhr Das Ende eines spannenden Wahltages. Die Mitarbeiter im Rathaus sind nicht die einzigen, die froh sind, dass es vorbei ist. Jetzt heißt es: vorbereiten auf den neuen Chef. Denn Alfons Besel übernimmt den Posten des Gmunder Bürgermeisters bereits in drei Wochen, am 1. April 2018.

18:52 Uhr Hansi Schmid, der Kandidat der SPD erklärt: „Das Ergebnis entspricht meinen Erwartungen.“

18:46 Uhr: Gelöste Stimmung im Saal. Die Anspannung weicht. Auch dabei Landrat Wolfgang Rzehak, der als Gmunder heute ebenfalls wählen durfte. Rzehak gratuliert Besel, und erklärt: „Wir werden dich im Landratsamt vermissen.“

Zwei Gmunder: Wolfganz Rzehak gratuliert Alfons Besel.

18:41 Uhr Alfons Besel zum Ergebnis: „Bin sehr sehr froh.“ Und zu den Wählern sagt er: „Danke für das Vertrauen und ich freue mich echt darauf mich jetzt für die Bürger einzusetzen und mich einzubringen.“

18:39 Uhr Franz von Preysing im ersten Statement: „Hatte mir mehr erwartet. Darauf hab ich drei Monate hingearbeitet. Der Wähler hat anders entschieden. Das ist schade, aber ich wünsche dem Alfons viel Erfolg und ein glückliches Händchen, damit er Gmund voranbringt.“

Alfons Besel unterschreibt das Endergebnis.

18:31 Uhr Alfons Besel hat sich durchgesetzt und gewinnt mit 1.624 Stimmen und damit 53,26 Prozent die Stichwahl. 3.053 Wähler haben ihre Stimmen abgegeben. Davon fielen 1.425 auf Franz von Preysing, der am Ende bei 46,74 Prozent landet. Die Wahlbeteiligung liegt bei 61,8 Prozent.

18:26 Uhr Große Anspannung im Saal des Gmunder Rathauses. Man könnte eine Nadel fallen hören. Nur noch wenige Minuten, dann ist das Ergebnis da.

18:22 Uhr: Erste Tendenz nach 3 von 6 ausgezählten Bezirken: Besel liegt mit 52,8 Prozent leicht vorne. Von Preysing bei 48,2 Prozent.

18:18 Uhr Franz von Preysing mit seiner ersten Einschätzung: „Aufregende Zeit mit vielen neuen Erfahrungen und vielen positiven Erlebnissen.“ Gmund sei laut von Preysing bereit für eine neue Generation. Und heute Abend soll – so oder so – mit Freunden und Familie gefeiert werden.

18:11 Uhr Alfons Besel trifft am Rathaus ein. Zu den letzten drei Monaten sagt er: „Intensive Zeit. Interessante Zeit mit einem tollen Team. Aber jetzt ist auch gut, dass es vorbei ist.“ Zu seinem Wahlkampf sagt er: „Wir haben viel richtig gemacht. Damit bin ich zufrieden, egal wie es ausgeht.“ Und heute Abend soll laut Besel gefeiert werden, auch bei einer Niederlage.

18:03 Uhr Und los geht`s mit dem großen Auszählen. Die Helfer starten mit einem Teil der Stimmzettel.

17:56 Uhr Die letzten Wähler trudeln in die Aula der Grundschule ein.

17:54 Uhr Die Wahlhelfer gehen aktuell von einer etwas niedrigeren Wahlbeteiligung als noch vor zwei Wochen aus.

17:49 Uhr Eine Frage, die uns über die Facebook-Seite der Tegernseer Stimme erreicht hat: „Was passiert bei Gleichstand?“ – Kein unmöglicher Fall, wenn man sich das absolute Ergebnis der ersten Runde anschaut. Trotzdem dürfte es sehr unwahrscheinlich sein, dass exakt 50 Prozent der gültigen Stimmen auf jeden der beiden Kandidaten fallen. Doch auch dann ist der Fall per Wahlgesetz geregelt. Wenn es zwei Erstplatzierte mit genau derselben Stimmenanzahl gibt, entscheidet laut Wahlleiter Florian Ruml das Los. Deswegen hat er bereits zwei Überraschungseier gekauft. Man weiß ja nie.

17:36 Uhr Hier nochmal das Ergebnis von vor zwei Wochen: Alfons Besel lag mit 43,59 Prozent vor Franz von Preysing, der 42,94 Prozent der Stimmen erhielt. Der dritte im Bunde, SPD-Kandidat Johann Schmid, bekam 416 Stimmen und damit 13,47 Prozent. Interessant wird sein, wie sich die Schmid-Wähler bei der heutigen Stichwahl entscheiden. Denn die absoluten Zahlen zeigen, wie knapp Ergebnis vor zwei Wochen wirklich war. So lag Besel am Ende mit nur 20 Stimmen vor von Preysing.

17:20 Uhr Aus den Kreisen der Wahlhelfer heißt es, dass bereits gegen 18:30 Uhr – also 30 Minuten nach Beginn der Auszählung – das Ergebnis feststehen könnte. Denn die Auszählung ist bei nur noch zwei Kandidaten auch deutlich schneller durchführbar. So oder so, auf der TS gibt es alle Infos aus erster Hand.

Der Stimmzettel der heutigen Stichwahl in Gmund.

17:06 Uhr Bei der ersten Runde der Bürgermeisterwahl vor zwei Wochen fiel die Wahlbeteiligung am Ende niedriger aus, als von vielen erhofft. 62,3 Prozent der Gmunder gaben ihre Stimme ab. Der Grund? Vielleicht die Kälte oder die Grippewelle. Auf alle Fälle hoffen die Verantwortlichen heute auf eine höhere Beteiligung der 4.982 Wahlberechtigten.

Ein Indikator für die Wahlbeteiligung könnten die Briefwähler sein. Hatten vor zwei Wochen noch 956 Wähler per Brief ihre Stimme abgegeben, waren es bis einschließlich Freitag 1016 Wahlberechtigte, die zumindest ihre Briefwahlunterlagen beantragt hatten.

Vor zwei Wochen waren es noch drei Kandidaten. Nun stehen nur noch Alfons Besel (links) und Franz von Preysing (zweiter von links) zur Wahl.

Sie haben für sich und ihre Partei die Werbetrommel gerührt, persönliche Gespräche geführt, die Bürger informiert – und heute ist es endlich soweit: die Gmunder wählen im Rahmen einer entscheidenden Stichwahl ihren neuen Bürgermeister.

Im Rennen sind noch: Alfons Besel, langjähriger Geschäftsleiter der Gemeinde, tritt für die FWG an. Und Franz von Preysing (CSU) – langjähriges Gemeinderatsmitglied – geht für die CSU an den Start. Im Interview verrieten uns die beiden Kandidaten, warum sie für das Bürgermeisteramt geeignet sind und was sie dazu bewegt, die Verantwortung für ihren Heimatort zu übernehmen:

Franz von Preysing (CSU)

Alfons Besel (FWG)

Seit heute Morgen um acht Uhr dürfen die Gmunder nun ihr Kreuzchen in den drei Wahllokalen machen: Stimmbezirk eins in der Turnhalle, Stimmbezirk zwei in der Aula der Grundschule und Stimmbezirk drei im VHS-Gebäude. Bis 18 Uhr werden die Stimmzettel noch entgegengenommen. Danach beginnt die Auszählung, das Ergebnis dürfte dieses Mal bereits gegen 18:30 Uhr vorliegen.

Die TS hält sie ab etwa 17:30 Uhr über alle Entwicklungen in diesem News-Ticker auf dem Laufenden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme