Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gratisfahrt mit Geisterlok

Von Nicole Kleim

Mit dem Faschingszug zum Tegernseer Faschingszug. Diesen Service durften die Besucher am Faschingssonntag kostenlos nutzen. Etwas Geld kam trotzdem zusammen. Was damit gemacht wird? Lesen Sie selbst.

Nach 20 Jahren Abstinenz war es für dei TBG am Faschingssonntag wieder die erste Fahrt wieder mit eigenem Schienenfahrzeug.

Zum traditionellen Faschingszug am Tegernsee, der am vergangenen Sonntag stattfand, hatte die Tegernsee-Bahn eine ganz besondere Idee: Sie ließ ihren eigenen Faschingszug zwischen Gmund und Tegernsee pendeln, um die Besucher bequem zum Treiben und wieder zurück nach Hause zu bringen.

Und der Service war sogar noch gratis für die mehr als 200 Fahrgäste. Etwas Geld kam trotzdem zusammen. Etwa einen Euro spendete jeder Fahrgast im Schnitt als freiwilliges „Entgeld“. Wie Tegernsee-Bahn-Chef Heino Seeger auf Nachfrage mitteilt, konnten insgesamt 220 Euro für die Fahrten zwischen Gmund und Tegernsee eingenommen werden.

Freiwilliges Fahrtgeld für guten Zweck

Die Tegernsee-Bahn wird das Geld jetzt einem guten Zweck zukommen lassen. Diese Spende soll in einigen Tagen der Pfarrer Walter Waldschütz-Stiftung übergeben werden. Grund zur Freude hatte Seeger ohnehin:

Dies war für die TBG die erste Fahrt als Personenzug mit einem eigenen Schienenfahrzeug wieder nach 20 Jahre der Abstinenz.

Wie berichtet fanden am Sonntag zur gleichen Zeit die Faschingsdampfzugfahrten des Bayerischen Localbahn Vereins auf der Tegernseebahn statt. So wurde die historische Strecke zusätzlich zum regulären Betrieb von einmaligen Sonderfahrten der ganz anderen Art belebt.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme