Halbseitige Sperrung in Bad Wiessee

von Filiz Eskiler

Der Sommer wird lang und voller Baustellen im Tal. Wir haben bereits berichtet, dass in den kommenden Wochen eine Sperrung die nächste jagt. In Bad Wiessee geht es morgen, am 16. Mai los.

Die Hauptstraße in Wiessee muss in diesem Bereich ab Montag halbseitig gesperrt werden.

Bis voraussichtlich zum 3. Juni werden in Bad Wiessee etwa 900 Meter Straße halbseitig gesperrt. Betroffen ist der Bereich zwischen dem nördlichen Ortseingang Bad Wiessee (Höhe Spielbank Bad Wiessee) und der Kreuzung der B 318/Münchner Straße und der Anton-von-Rieppel-Straße. Dort muss der Fahrbahnbelag erneuert werden, da er starke Beschädigungen aufweise, informiert das Staatliche Bauamt Rosenheim. Weiter heißt es:

Der Fahrbahnbelag wird komplett ausgefräst und durch einen neuen ersetzt. Während dieser Zeit ist die Ortsdurchfahrt nur halbseitig befahrbar.

Anzeige

Der Verkehr werde mit Ampeln geregelt und an der Baustelle vorbeigeleitet.

Kosten: 280.000 Euro

Für die Baumaßnahmen seien rund 280.000 Euro erforderlich. Das Geld stamme aus „Bundesmittel, die der Freistaat investiert, um die Bundesstraße in einem guten, verkehrssicheren Zustand zu halten“, so das Bauamt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus