Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
190

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Tochter stoppt den Verkauf

Hubertus Schlössl bleibt in Gorbatschow-Besitz

Von Maxi Hartberger

Etliche Jahre nutzte der ehemalige Kreml-Chef Michail Gorbatschow das Hubertus Schlössl in Rottach-Egern als Rückzugsort. Seit rund zwei Jahren steht das Domizil allerdings zum Verkauf und wurde zum Spekulationsobjekt – bis jetzt.

Jahrelang war Michail Gorbatschow in seinem Hubertus Schlössl auf Stippvisite. Nun stoppte seine Tochter den Verkauf der Villa./Fotos: Klaus Wiendl

Schon 2006 hatte Michail Gorbatschows Tochter Irina Virganskaya das herrschaftliche Hubertus Schlössl in Rottach-Egern erworben. 2008 ließ sie das Domizil mit 17 Zimmern aufwändig renovieren. Vor allem nach dem Tod seiner Frau Raissa im Jahr 1999 suchte auch der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Kreml-Chef Gorbatschow oft die Ruhe am Tegernsee.

Doch vor rund zwei Jahren entschied sich die Familie, die Villa auf dem 2.600 Quadratmeter großen Grundstück zu verkaufen. Ein Immobilienbüro im Tal bot die 670 Quadratmeter Wohnfläche damals für rund sieben Millionen Euro an. Vor dem Verkauf wollte die Grund & Boden Baubetreuung GmbH aber noch austesten, ob aus dem Grundstück nicht noch mehr rauszuholen ist. Zuletzt diskutierte daher die Gemeinde über einen Antrag auf ein weiteres Wohnhaus samt Tiefgarage auf dem Grundstück in bester Lage (wir berichteten).

Gorbatschow-Familie kehrt zurück ins Schlössl

Doch nun scheint Gorbatschows Tochter die Reißleine gezogen zu haben. Wie der Merkur berichtet, fiel das Interesse auf dem Immobilienmarkt aufgrund der Größe des Objekts und der Höhe des Kaufpreises zunächst eher gering aus. Auch das Medienaufsehen, das mit dem Kauf der Gorbatschow-Villa einhergehen würde, schrecke so manch einen ab. Selbst eine „Industriellen-Familie aus der Medienbranche“ konnte sich angeblich aus Angst vor einem politischen Nachhall nicht zum Kauf durchringen.

Damit ist jetzt Schluss – das Hubertus Schlössl steht nicht mehr zum Verkauf. Gorbatschows Tochter Virginskaya entschied sich dazu, das Domizil am Tegernsee zu behalten. Trotz des entgangenen Geschäfts, freut sich sogar Michael Forster, geschäftsführender Gesellschafter des Gmunder Immobilienbüros Grund&Wohnen, über diese Nachricht: „Ich freue mich, dass diese charmante Familie dem Tegernsee erhalten bleibt“, so der Makler gegenüber dem Merkur.

Virginskaya und ihr Ehemann Andrey Trukhachev sind ohnehin dem Tegernsee treu geblieben. Während Gorbis Schlössl zum Verkauf stand, verbrachten die beiden immer wieder Zeit in einer Wohnung in Rottach-Egern. Nun richtet sich das Ehepaar wieder neu im derzeit unmöblierten Schlössl ein. Gorbatschow selbst kann jedoch aus gesundheitlichen Gründen seit einiger Zeit nicht mehr von seinem Wohnort Moskau an den Tegernsee reisen. Dies war wohl auch damals der Grund, das Hubertus Schlössl verkaufen zu wollen.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

  • Neuinfektionen steigen wieder rasant
    Die Lage im Landkreis Miesbach hat sich über das Wochenende verschärft. Die Infektionszahlen steigen wieder rasant an. Auch der Inzidenzwert ist aktuell Weiterlesen…
  • Spielt für alle!
    Die Corona-Maßnahmen der Politik haben die Kultur stillgelegt. Aber es gibt Euch noch: Die Sängerinnen, die Trompeter, die Hackbrettler. Ihr Künstler seid Weiterlesen…
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme