Schwerer Verkehrsunfall in Bad Heilbrunn
Junge Rottacherin kommt mit Schock davon

von Nicole Posztos

Eine Rottacherin wurde am Freitagabend bei einem Unfall in Bad Heilbrunn verletzt und musste mit einem Schock ins Krankenhaus. Dabei war die 20-Jährige nicht mal Schuld.

Gegen 18:38 Uhr fuhr nach Polizeiangaben eine 19-Jährige aus Wackersberg mit ihrem Pkw Suzuki von Langau kommend in Fahrtrichtung Bad Heilbrunn. An der Einmündung zur B 472 bog die Frau nach links ab und übersah dabei einen von links kommenden Fiat, welcher von einer 20-Jährigen aus Rottach-Egern gefahren wurde.

Die junge Unfallverursacherin wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Bad Heilbrunn befreit werden. Sie wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Murnau gebracht.

Anzeige

Die Frau aus Rottach-Egern wurde mit einem Schock und leichteren Verletzungen in das Penzberger Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus