Musterfrau bei der CSU Bad Wiessee?

von Martin Calsow

Bei der CSU Bad Wiessee fehlt was, findet unser Kommentator und schrieb einen Kommentar. Jetzt haben die Wiesseer reagiert – und eine Musterfrau aufgenommen.

Die CSU Bad Wiessee hat auf unsere kleine Nachhilfe scheinbar reagiert und auf Ihrer Homepage schon eine neue stellvertretende Vorsitzende eingefügt. Wir wissen noch nicht viel über sie. Hier der Screenshot der Website.

Ursprünglicher Kommentar vom 26. März 2019

Anzeige

Fünf Mal hat Mutti das Gleiche rausgelegt. / © Privat

Ein Kommentar von Martin Calsow:

Was für ein Bild der Eintracht. Acht Männer freuen sich. Einer trägt Hut. Fünf haben von Mutti den gleichen Janker rausgelegt bekommen. Drei von ihnen sind zusammen über zweihundert Jahre alt.

Sie alle wollen im nächsten Jahr in Bad Wiessee gewählt werden. Einer von ihnen behauptet, dass diese Männertruppe als Ortsverband „der Vernünftigen“ wahrgenommen wird.

Alle sind sie zufrieden. Gegenkandidaten sind noch nicht in Sicht. Der aktuelle Bürgermeister ist krank, Genosse Huber gibt sich redlich Mühe, mit Steuer- und Gebührenerhöhungen unbeliebt zu bleiben. Sozi halt.

A gmahde Wiesn.

Aber irgend etwas stimmt doch nicht an diesem Bild. Herrschaftszeiten! Fehlt da was? Bier? Nein, das ist es nicht. Das weiß man eh. Zefix, ein Kruzifix? Ja, stimmt. Aber das denkt man sich einfach dazu. Nein, es ist etwas anderes. Ein kleines, unscheinbares Detail.

Es fehlt zumindest eine Frau. Eine, die das Bier bringt. Eine, die mitschreibt. Eine, die nickt. War aber gerade im Ortsverband der CSU Bad Wiesee aus. Kommt vielleicht im nächsten Jahrhundert. Bis dahin gratuliert der Ortsverein den Frauen zu ihrem Tag:

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus