Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
891

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

B307

Kreuther Sperrung nochmal verschoben

Von Maxi Hartberger

Der Dauerregen sorgt für die ein oder andere Planänderung im Tal. Die nächtliche Vollsperrung der B307, die in Kreuth bereits für ordentlich Zündstoff gesorgt hat, wird erneut verschoben.

In Kreuth wird die Straße saniert – eine Komplettsperre gibt es aber wohl erst in zwei Wochen. / Quelle: Nina Häußinger

Risse und Rillen durchziehen die Strecke zwischen dem Ortskern von Kreuth und dem Ortsteil Scharling. Die Straße sollte deshalb vergangene Woche saniert werden. „Der Bund hat bereits vor zwei Jahren die Straße zwischen der Käserei bis nach Kreuth sanieren lassen“, erklärte damals Bürgermeister Josef Bierschneider bei der Bürgerversammlung. 



Anzeige | Hier können Sie werben

Doch der Teil zwischen Ortskern und Scharling sei mangelhaft gemacht worden, sodass die Strecke nochmal abgefräst und neu asphaltiert werden muss. Die Arbeiten waren eigentlich bereits für die vergangene Woche geplant – und sorgten für große Aufregung in Kreuth. Denn mit der Sanierung geht auch eine nächtliche Vollsperrung der Straße einher, das vor allem für Arbeitnehmer mit Spät- oder Frühschichten zum Problem wird.

Erst Schnee, jetzt Regen

Nachdem das Wetter die vergangene Woche bereits nicht so optimal für Bauarbeiten war, ist es diese Woche noch schlimmer. Erst machten die Eisheiligen dem Straßenbauamt Rosenheim einen Strich durch die Rechnung, jetzt der Dauerregen über dem Tal. Aufgrund der derzeitig ergiebigen Regenfälle können die Asphaltierungsarbeiten jedenfalls nicht durchgeführt werden.

Nachdem die Arbeiten nun bereits zweimal verschoben wurden, wurde der neue Termin erst für Anfang Juni angesetzt. Die nächtliche Vollsperrung und die Bauarbeiten zwischen Kreuth und Scharling sollen demnach am Montag, den 3. Juni, durchgeführt werden. Der nächtliche Shuttlebusservice wird während der Sperrung verfügbar sein. Tagsüber ist die Strecke mit vereinzelten Einschränkungen passierbar.

Hier nochmal alle Infos zum Shuttlerservice und der Umleitung:

Für alle Einheimischen und Gäste, die von der Sperrung betroffen sind, wird ein Shuttle-Bus zwischen Parkplatz Hirschberglift in Point – Rauheckweg – Nördliche Hauptstraße und Kreuth / Wildbad Kreuth / Parkplatz Schwaigeralm eingerichtet.

Der Shuttlebus fährt jeweils zwischen 19 und 23 Uhr im Pendelverkehr zur vollen und zur halben Stunde ab Parkplatz Hirschberglift über Rauheckweg, Nördliche Hauptstraße nach Kreuth / Wildbad Kreuth / Parkplatz Schwaigeralm. Zwischen 5 Uhr und 6 Uhr fährt der Bus zur vollen und zur halben Stunde zwischen Parkplatz Wildbad Kreuth über Kreuth zum Parkplatz Hirschberglift. Im Zeitraum zwischen 23 Uhr und 5 Uhr steht der Bus in Kreuth, fährt bei Bedarf und kann über die Nummer 0152 / 37 54 80 21 angefordert werden.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme