Amtsantritt in Bad Wiessee
Kühn bekommt den Schlüssel

von Filiz Eskiler

Zum Maifeiertag trat Robert Kühn (SPD) das Amt an. Er ist der neue Bürgermeister der Gemeinde Bad Wiessee. Doch eine Sache fehlte ihm noch – bis gestern.

Robert Kühn (links) und Peter Höß (rechts) bei der Schlüsselübergabe in Bad Wiessee. / Quelle: Hilmar Danzinger

Der März 2020 endete für viele mit einer Überraschung: Am 29.04. wurde Robert Kühn (SPD) knapp als neuer Bürgermeister von Bad Wiessee gewählt. Am Maifeiertag trat Kühn das Amt an, und hat direkt seine erste Amtshandlung angepackt. Nur eines fehlte noch – bis gestern.

Montag, den 04. Mai, war es soweit: Robert Kühn erhielt den symbolischen Rathausschlüssel von seinem Vorgänger Peter Höß. Damit hat er nicht nur einen neuen Anhänger am Schlüsselbund, sondern übernahm offiziell die Amtsgeschäfte als Bürgermeister.

Vorfreude auf die Zukunft

Vor versammelter Mannschaft der Kommunalverwaltung bedankte sich Robert Kühn für die umfangreiche Einarbeitung, die Peter Höß seinem Nachfolger während der vergangenen vier Wochen hatte zukommen lassen. Kühn könne nun, wie er es selbst sagte, gut vorbereitet sein Amt antreten und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Rathausmitgliedern.

Die Verabschiedung von seinem Vorgänger konnte nicht offiziell stattfinden – aus den coronabedingten Umständen. Bei der Schlüsselübergabe hielt er trotzdem eine kurze Rede und bedankte sich bei allen für eine „überaus gute, zwölfjährige Zusammenarbeit“. Er geht mit einem guten Gefühl in den Ruhestand, versicherte Höß. Denn er weiß. Dass mit Robert Kühn ein Nachfolger kommt, der vielerlei Qualitäten in sein neues Amt einbringen wird.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus