Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Wiesseer Yachtclub bekommt neuen Pächter

„La Vela“ setzt die Segel

Seit etlichen Wochen ist das Restaurant des Yacht-Clubs von Bad Wiessee verwaist. Pächter Andreas Würtz hatte die Segel gestrichen. Sie sollen nun ab Mai von einem Italiener wieder gehisst werden.

Die Gastronomie des Wiesseer Yachtclubs ist derzeit verwaist. Das soll sich bald wieder ändern. / Foto: Klaus Wiendl

Mit dem Ristorante und Pizzeria „La Vela“ dürfte bald eine andere Essenskultur im Yachtclub einkehren. Statt Regionales und Bodenständiges wie bei Vorgänger Andreas Würtz, gibt es unter dem neuen Pächter ab Mai „italienische Spezialitäten“, verkündet der Aushang am Seglertreff. Die Vorstandschaft „freue sich“. Noch aber gibt sich Peter Kathan als Vorstand des Yachtclubs zugeknöpft.

Mehr wolle er erst sagen, „wenn der Vertrag mit dem neuen Pächter aus dem Landkreis in trockenen Tüchern ist“ – voraussichtlich Anfang März. „Wir müssen noch ein paar Rahmenbedingungen klären“. Dennoch wolle man aber jetzt schon Mitglieder, Freunde und Gäste des „öffentlichen Restaurants“ informieren, „dass es weitergeht“. Was er vorhat, würde der italienische Betreiber dann „selbst kommunizieren“.

Mehrmalige Pächterwechsel

Bleibt für die Gäste des Wiesseer Yachtclubs zu hoffen, dass der oftmalige Pächterwechsel vergangener Jahre dann wieder in ruhigere Fahrwasser kommt. Würtz hatte die Zusammenarbeit mit dem Vorstand zum Jahresende 2018 „im gegenseitigen Einvernehmen beendet“.

Die Yacht-Club Gastronomie sei eine kurze Episode gewesen, die man konsequent “analysiert, bewertet und zwischenzeitlich abgeschlossen” habe, erklärte Würtz auf seiner Webseite. Mehr könne er dazu nicht sagen, da man sich auf eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit dem Verein geeinigt habe. Würtz betreibt weiterhin das Bistro im Badepark mit „der kulinarischen Genusswelt von Culina Bavariae“.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme