Polizei Bad Wiessee nimmt 27-Jährigen fest
Mit Haftbefehl gesucht – am Tegernsee gefunden

von Redaktion

Gestern griffen die Wiesseer Polizisten einen lange gesuchten Mann auf. In Tegernsee geriet er in eine Kontrolle.

Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Wiessee kontrollierte am Dienstagmorgen gegen 07:45 Uhr einen VW Golf mit Münchner Zulassung in der Hauptstraße in Tegernsee. Bei der Kontrolle zeigte sich der Beifahrer auffallend nervös. Er hatte außerdem keine Personaldokumente bei sich und gab sich als Bulgare aus.

Im Laufe der Kontrolle verstrickte sich der Mann in Widersprüche hinsichtlich seiner wahren Identität. Deshalb musste er die Beamten zur Polizeiinspektion nach Bad Wiessee begleiten. Dort wurden mit Hilfe von Fingerabdrücken seine wahren Personalien ermittelt.

Anzeige

Mit Haftbefehl gesucht

Bei dem Mann handelt es sich tatsächlich um einen 27-jährigen albanischen Staatsangehörigen, der im Jahre 2020 aus Deutschland ausgewiesen wurde und sich somit derzeit nicht im Bundesgebiet aufhalten darf. Des Weiteren wurde festgestellt, dass nach dem Mann bundesweit per Haftbefehl wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz gesucht wird.

In der Folge wurde er einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht München vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und der Mann wurde in eine JVA überstellt. Dort erwartet ihn, neben dem Altverfahren, ein neuerliches Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus