Ölfilm zwischen Seesauna und Länd

von Maxi Hartberger

In Tegernsee läuft derzeit ein Polizei- und Feuerwehreinsatz. Grund ist schon wieder eine Ölspur auf dem See. Diesmal breitete sich der Ölfilm zwischen Seesauna und Länd aus.

Erst Mitte Mai kam es zu einem Feuerwehreinsatz in Gmund, bei dem sich die Einsatzkräfte um einen Ölfilm in Seeglas kümmern mussten. Die Flüssigkeit soll durch einen Entwässerungskanal in den See gelangt sein. Jetzt kam es zu einem ähnlichen Fall in Tegernsee.

200 Meter lange Ölsperre

Heute Nachmittag gegen 14 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Zwischen Seesauna und Länd wurde ein Ölfilm gesichtet. Sowohl Feuerwehr als auch Wiesseer Polizei sind bereits vor Ort. Auch das Wasserwirtschaftsamt und das Landratsamt wurden verständigt.

Die Einsatzkräfte haben bereits mit der Auslegung einer Ölsperre begonnen. Diese soll sich von der Länd aus über rund 200 Meter Richtung Seesauna erstrecken. Woher das Öl kommt und um welche Flüssigkeit es sich genau handelt, ist bisher noch ungewiss. Die Polizei Bad Wiessee teilt mit:

Anzeige

Die Technische Gewässeraufsicht entnahm Wasserproben, die in der Folge untersucht werden. Die grossräumige Ölsperre wird die nächsten Tage aufrecht erhalten bleiben und die Verschmutzung wird mit Bindemitteln gesichert und entsorgt.

Nach derzeitiger Einschätzung der Fachdienststelle besteht keine erhöhte Gefahr für Bevölkerung und Umwelt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus