Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1127

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Erdwärme in Holzkirchen: teuer und ungewiss

“Bohr – voll Risiko!”

Wenn Realität auf Idealismus trifft, geht das meist schlecht für Träumer aus. So auch gestern Abend in Holzkirchen. Geothermie Experten informierten den Gemeinderat über Chancen und Risiken der Erdwärme. Die Anfangseuphorie ist verflogen, die Pläne sind inzwischen deutlich abgespeckt. Um zu sehen, ob es sich für die Gemeinde rechnet, müssen mehrere Millionen Euro investiert werden. Weiterlesen…

Thermografischer Spaziergang durch Kreuth

Wärmeverlusten auf der Spur

Derzeit wandern eigenartige Gruppen durch den Landkreis. Und immer schauen sie dabei auf einen kleinen, bunten Bildschirm. Zwölf Thermografische Spaziergänge fanden im Landkreis statt. Ausgewählte Häuser werden dabei komplett durchleuchtet. Weiterlesen…

Anzeige| Hier können Sie werben

Sanierung von Häusern und Wohnungen

Kreuth plant Energiemesse

In den kommenden Jahren soll die Energiewende auch im Landkreis Miesbach auf den Weg gebracht werden. Kreuth will dabei mit gutem Beispiel vorangehen. Dafür hat sich die Gemeinde eine andere im Landkreis zum Vorbild auserkoren. Weiterlesen…

"Tegernseer Dialog": Ministerin, Landrat und Unternehmer im Gespräch

Bei der Energiewende sitzen alle im Boot

Gestern Abend fiel in den Räumen der Papierfabrik Louisenthal der Startschuss zur Veranstaltungsreihe “Tegernseer Dialog”. Das Thema der Gespächsrunde lautete: “Können wir uns die Energiewende noch leisten?” Dazu lieferten sich Bundesministerin Ilse Aigner, Landrat Jakob Kreidel und der Augsburger Unternehmer Hartmut Wurster eine interessante Debatte, die am Ende allerdings zu keinem echten Ergebnis führte. Weiterlesen…

Sponsored Post

Einmaligen Mehrkosten bewegen die Gemeinderäte zu einer Basisvariante

Gmunder Kinderkrippe wird kein energetisches Vorzeigeprojekt

Der Gmunder Bauausschuss hatte auf seiner Sitzung am Dienstag die Chance, ein Zeichen für die Energiewende im Oberland zu setzen. Für den Neubau der Krippe, in der bis zu 30 Kinder betreut werden können, war ein nahezu autarkes Energiekonzept möglich. Am Ende entschieden sich die Gemeinderäte gegen eine einmalige Zusatzinvestition von 51.000 Euro und für Weiterlesen…

Was kann das Tegernseer Tal zur Energiewende beitragen?

Sonnenenergie, Skepsis und ein Zitat aus Goethes Faust

Die Energiewende Oberland hat ein Ziel: Bis 2035 soll der komplette Landkreis Miesbach in Summe energieautark werden. Doch was kann das Tegernseer Tal dazu beitragen? Wie schätzen die fünf Tal-Bürgermeister dieses Ziel ein und welche erneuerbaren Energien sind für die Orte rund um den Tegernsee am sinnvollsten? Jeder der Rathaus-Chefs, hat eine etwas andere Meinung Weiterlesen…

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Energiewende Oberland an Tegernseer Grundschule

Früh übt sich – die Energiesparer von morgen

Warum sind erneuerbare Energien für die Zukunft wichtig? Das war Thema eines ganzen Schulvormittags an der Grundschule Tegernsee. Die Schüler der Klassen 3 und 4 bekamen im Rahmen ihres diesjährigen Leitthemas: „Sinnvoll und sparsam mit Energie umgehen!“ einen Einblick in die Vielfalt erneuerbarer Energien. Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme