Neue Details zum tödlichen Unfall in Bad Wiessee

War der Mercedesfahrer ortskundig?

Bei dem Unfall an einem Zebrastreifen in Bad Wiessee wurde eine Frau am Freitagnachmittag tödlich verletzt. Nach Informationen der Tegernseer Stimme könnte es sich bei dem Fahrer des Pkw um einen Unternehmer aus Rottach-Egern handeln.

Am späten Freitagnachmittag ereignete sich in Bad Wiessee der tödliche Unfall. / Quelle: Klaus Wiendl

Am Freitag um 16:24 Uhr wollte die 52-jährige Wiesseerin den Zebrastreifen auf Seite der Koglkopfstraße überqueren. Kaum auf der Fahrbahn wurde die Frau von einem weißen Mercedes, der ortseinwärts fuhr, frontal erfasst. Nach ersten Erkenntnissen soll die 52-Jährige durch die Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden sein. Mit einem Rettungshubschrauber wurde das Unfallopfer in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Noch in der Nacht zum Samstag verstarb die Wiesseerin.

Zur Identität des Fahrers machte die Polizei folgende Angaben: Es soll sich um einen 79-jährigen Mercedes-Fahrer handeln, einen Deutschen mit Wohnsitz in der Schweiz. Nach Informationen der Tegernseer Stimme könnte es sich dabei um einen Unternehmer aus Rottach-Egern handeln, der in Bad Wiessee lebt. Nicht dementieren will der zuständige Polizeibeamte in Bad Wiessee, dass es sich bei dem Mercedes um ein weißes Luxus-Coupe mit Schweizer Kennzeichen handelt.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, wird nun ermittelt / Quelle: Klaus Wiendl

Man stehe nun im Kontakt mit der Staatsanwaltschaft, auf deren Anordnungen gewartet werde, so der Beamte in Bad Wiessee. „Von uns werden die nötigen Ermittlungen geführt“. Die Staatsanwalt treffe dann aufgrund der Aktenlage eine „entsprechende Entscheidung“.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme