Hotel Carrera wird abgerissen - die Feuerwehr feiert eine Party

Abbruch-Stimmung in Rottach

Ein Gebäude in Rottach-Egern soll abgerissen werden. Das Hotel Carrera wird bald entgültig der Vergangenheit angehören. Für manche ist das ein Schock – für andere ein Grund zum Feiern.

Das Hotel Carrera wird nun endgültig abgerissen. / Quelle: Maxi Hartberger

Im Hotel Carrera steigt eine Abbruchparty. Das bedeutet neben Musik und guter Laune vor allem eins: das Gebäude soll demnächst abgerissen werden. Schon vor zwei Jahren wurde das beschlossen, bestätigt Christine Obermüller vom Bauamt Rottach. Sie erklärt die Entwicklung:

Das Grundstück ist verkauft worden. Das Gebäude müsste grundlegend saniert werden, aber die Kosten dafür sind zu hoch. Stattdessen ist jetzt ein Wohn- und Geschäftshaus angedacht und auch schon genehmigt.

Der Abriss des Gebäudes ist für die Feuerwehr Rottach e.V. wie ein gefundenes Fressen. Der Verein veranstaltet schon seit über 20 Jahren Abbruchparties – wie zum Beispiel vor zwei Jahren in der Seeperle. „Da in Rottach das Hotel abgerissen wird, haben wir dort wieder die Gelegenheit, eine zu veranstalten“, erzählt Christian Hofmann von der Rottacher Feuerwehr. Am 21. Februar soll die “Italienische Nacht” im Hotel Carrera stattfinden. Entstanden ist die Idee damals unter Freunden, erinnert sich Hofmann:

Damals war es im Hotel zur Post. Unter uns Freunden haben wir gesagt: ´Bevor das Gebäude abgebrochen wird, machen wir einen Fasching drin´. Das hat so eingeschlagen, dass wir dann immer aktiviert waren, sowas zu machen, wenn was abgerissen wird.

Auch für das Hotel Carrera hat der Verein vom Bauträger das Okay bekommen, den Abbruchfasching dort auszutragen. Bauherr ist nicht die Gemeinde Rottach-Egern, dort wird der Abriss auch nicht gemeldet. Stattdessen gehört das Grundstück einer Firma aus Miesbach. Das Projekt liegt laut Obermüller in den Händen der „Kroha – Bauen und Wohnen“ GmbH.

 


 

Alle News & Infos zur Kommunalwahl auf einen Blick


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme