Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
190

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach chaotischem Wander-Wochenende

BOB empfiehlt: Einfach früher an den See fahren

Von Maxi Hartberger

Das vergangene Wochenende im Tegernseer Tal war der Inbegriff des goldenen Oktobers. Entsprechend viel los war auf den Bergen und in den Ausflugslokalen. Auch die BOB war mit dem Massenandrang überfordert. Für das kommende Wochenende gibt es daher „besondere“ Tipps für Touris.

Auch an diesem Wochenende werden voraussichtlich wieder viele Ausflügler mit der BOB in die Berge fahren.

Super Wetteraussichten für das Oberland werden an diesem Wochenende wieder viele Ausflügler in die Berge und an den Tegernsee locken. Wie bereits vergangene Woche könnte das auch wieder zu großem Chaos bei der BOB führen.

Hinzu kommt, dass durch eine Baustelle der DB Netz AG zwischen Miesbach und Schliersee statt Zügen Busse im Schienenersatzverkehr fahren, in denen zudem auch keine Fahrräder transportiert werden können. Seit gestern führt das bereits auch zu Verspätungen auf der Strecke Richtung Tegernsee.

„Bereits vergangenes Wochenende waren die Züge der Bayerischen Oberlandbahn zur Fahrt zwischen München und dem Oberland stark ausgelastet, mitunter mussten Fahrgäste sogar auf einen nachfolgenden Zug oder zusätzlich bereitgestellte Busse ausweichen“, geben auch die Verantwortlichen der BOB zu.

BOB appelliert an Ausflügler

Um das am kommenden Wochenende zu vermeiden, gibt die BOB ein paar besondere Tipps. Denn auch samstags und sonntags verkehren Zwischenzüge, die die Lücke zwischen dem Stundentakt schließen. So verlassen BOB-Züge morgens um 8:04 Uhr, 9:04 Uhr und 10:04 Uhr die Landeshauptstadt, die zusätzlichen Züge fahren um 8:24 Uhr, 9:24 Uhr und 10:24 Uhr ab und seien erfahrungsgemäß weniger stark ausgelastet. Gleiches gelte für die Rückfahrt. „Es lohnt sich ein Blick in die Fahrplanauskunft.“

„Wir empfehlen Fahrgästen, wo möglich einen der Zwischenzüge zu nutzen oder deutlich früher beziehungsweise später zu fahren“, so Fabian Amini, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn. „Unser Guten Tag Ticket und auch andere Pauschalpreisangebote gelten ferner bereits vor 9:00 Uhr, sodass auch eine frühmorgendliche Fahrt in Frage kommen kann.“ Die Lösung der BOB: Eben einfach Zwischentaktzüge nutzen oder deutlich früher beziehungsweise später zu fahren.

Zu weiteren Fragen bezüglich des vermeintlich bevorstehenden Chaos am Wochenende, wollte die BOB bisher keine Stellungnahme abgeben.

Ursprünglicher Artikel vom 17. Oktober 2019 mit der Überschrift: „Chaos-Wochenende voraus?“

Die BOB hat derzeit wieder mit Verspätungen zu kämpfen. Grund sind Bauarbeiten der DB Netz. Am Wochenende könnte daher schon das nächste Chaos anstehen.

Derzeit haben die Züge Richtung Tegernsee rund 25 Minuten Verspätung. / Quelle: Peter Posztos

Seit heute Morgen kommt es bei der Bayerischen Oberlandbahn wieder zu Verspätungen. Grund sind Bauarbeiten der DB Netz AG, „die ganztags Auswirkungen auf den Zugverkehr der BOB haben“, heißt es auf deren Website. Direkt betroffen von den Bauarbeiten ist die Strecke zwischen München und Bayrischzell im Zeitraum zwischen 17. und 20. Oktober.

Strecke Richtung Bayrischzell komplett gesperrt

Bis kommenden Sonntag ist die Strecke zwischen Miesbach und Schliersee/Bayrischzell komplett gesperrt. In beiden Richtungen wurde ein Schienenersatzverkehr in Form von Bussen eingerichtet. Doch die Bauarbeiten haben auch Auswirkungen auf die Strecke München – Tegernsee. Derzeit sind die Züge dort mit einer Verspätung von rund 25 Minuten unterwegs. So heißt es seitens der BOB:

Die längere Fahrzeit der SEV-Busse bedeutet, dass Busse und Züge zu anderen Fahrzeiten verkehren müssen als im regulären Fahrplan verzeichnet.

Doch damit nicht genug. Wie berichtet, war die BOB bereits am vergangenen Wochenende heillos überlastet und musste am Sonntag den Notstand ausrufen. Bei Traumwetter reisten viele Ausflügler mit dem Zug Richtung Schliersee oder Tegernsee. Und das kommende Wochenende verspricht ebenfalls wieder perfekte Bedingungen für einen Ausflug in die Berge.

Zug zwischen Tegernsee und Schaftlacher entfällt

Das dürfte samstags und sonntags dann erneut zu Chaos führen, da die Strecke Richtung Schliersee auch übers Wochenende komplett gesperrt ist. Hinzu kommt, dass „betriebsbedingt am Samstag, 19.10.19, die BOB zwischen Tegernsee (Abfahrt 18.22 Uhr) und Schaftlach (Ankunft 18.34 Uhr) entfällt.“ Hierfür werde laut BOB ein Schienenersatzverkehr mit Taxis eingerichtet.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

  • Neuinfektionen steigen wieder rasant
    Die Lage im Landkreis Miesbach hat sich über das Wochenende verschärft. Die Infektionszahlen steigen wieder rasant an. Auch der Inzidenzwert ist aktuell Weiterlesen…
  • Spielt für alle!
    Die Corona-Maßnahmen der Politik haben die Kultur stillgelegt. Aber es gibt Euch noch: Die Sängerinnen, die Trompeter, die Hackbrettler. Ihr Künstler seid Weiterlesen…
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme