Tegernseelauf aus Sicht des Feldes
„Der schönste Halbmarathon der Welt“

von Redaktion

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=oXI1olLsPyg&w=740&h=416]

Der vermeintlich „schönste Halbmarathon der Welt“ hat gestern im Tegernseer Tal stattgefunden. Der Kollege Berthold hat das zum Anlass genommen selbst bei dem Lauf mitzumachen – und hat uns an seinen Erlebnissen teilhaben lassen. Hier gibt es den Tegernseelauf aus Sicht des Feldes.

Ursprünglicher Artikel vom 20. September 2015 mit der Überschrift: „Der schönste Halbmarathon der Welt“
Es war, als wäre der Tegernsee für Laufveranstaltungen geschaffen worden: Nicht nur das herrliche Panorama und die perfekte Organisation lockten in diesem Jahr 5.000 Teilnehmer zu diesem Lauf: Exakt 21,1 Kilometer sind es um den See, die klassische Distanz für einen Halbmarathon.

Anzeige

tegernseelauf_2015-6

Er ist zwar nicht mitgelaufen: Den Startschuss für den 14. Tegernseelauf wollte Landrat Wolfgang Rzehak im Gmunder Ortszentrum direkt am Bahnhof dennoch abgeben. Von dort aus liefen die 5.000 Teilnehmer auf gesperrten Bundesstraßen in Richtung Tegernsee.

Schon an der Gärtnerei Palme ging es für die Teilnehmer des 5-Kilometer-Jugendlaufs, über die Gmunder Seepromenade, zurück zum Ziel. Die 10-Kilometer-Läufer drehten erst kurz vor Tegernsee um und liefen dieselbe Strecke zurück. Die Halbmarathon-Läufer waren an diesem Punkt gerade erst warm geworden. Sie liefen an zahllosen Zuschauern und über 350 Helfern vorbei weiter nach Rottach-Egern durch die Seestraße, vorbei am Malerwinkel nach Ringsee zur Bad Wiesseer Seepromenade und Spielbank.

Dann ging es lange bergauf. Und das ging auf die Kondition: So manche Teilnehmer hatten schwer zu kämpfen und dann keinen Blick mehr, bei Kaltenbrunn das herrliche Panorama kurz vor dem Ziel zu genießen.

Zwangsläufig den Berg hoch

„Dies ist eben nicht der Berlin-Marathon“, sagte Veranstalter Peter Targatsch. „Rechts ist der See, links die Berge, da geht es zwangsläufig auch mal den Berg hoch.“ Aber das sei ja genau der Grund, weshalb dieser Lauf so beliebt ist. 5.000 Anmeldungen waren es in diesem Jahr. 3.000 standen auf der Warteliste, „wobei sich viele schon gar nicht mehr haben eintragen lassen“, so Targatsch.

Dennoch will er die Teilnehmerzahl im nächsten Jahr nicht erhöhen. Schon jetzt habe es exakt 9 Minuten und 8 Sekunden gedauert, bis alle Teilnehmer durch den Startbogen waren. „Wenn es noch mehr werden, müssten wir es ganz anders organisieren“, meinte er.

Wert legt Targatsch darauf, dass der Tegernseelauf auf den Breitensport ausgelegt ist. „Wir zahlen keinen Topläufer, um möglichst gute Zeiten vorweisen können.“ Man soll in erster Linie Freude an der Bewegung haben. Und genau deshalb kommen dennoch viele Spitzenläufer. Dieser Lauf sei eben etwas Besonderes. „Viele sagen, es sei der schönste Halbmarathon der Welt.“ Zudem fördert Targatsch die Zusammenarbeit mit dem Tegernseer Gymnasium und stellt 140 kostenlose Startplätze zur Verfügung. Als kleinen Dank dafür helfen viele Eltern als Streckenposten mit, wohl auch, um ihren Nachwuchs den ganzen Weg über anzufeuern.

„Hervorragende Werbung für die Region“

„Der Tegernseelauf ist quasi zum Abschluss der Laufsaison eine hervorragende Werbeveranstaltung für unsere Region“, sagte BR-Moderator Stefan Scheider. „Die Veranstaltung ist sehr professionell organisiert und strahlt weit über unseren Landkreis hinaus“, lobte Schneider, der in Gmund wohnt, aber es bisher noch nicht geschafft hat, am Lauf teilzunehmen, obwohl er gerne läuft. „Nächstes Mal, so sein Versprechen.“ Man wird sehen. Ab 1. Januar sind die Anmeldungen für 2016 möglich. Die Ergebnisse sind hier nachzulesen.

 

————————————————————————
Sind Sie bei Facebook? Kein Ereignis mehr verpassen. Werde Fan: facebook.com/tegernseerstimme.de
————————————————————————

Alle Eindrücke sehen Sie in der großen Fotostrecke:

PFS-Tegernseelauf_01

Nächstes Jahr möchte er auch mitlaufen: BR-Moderator Stefan Scheider aus Gmund, der selber viel am Tegernsee läuft (Mitte) mit Veranstalter Peter Targatsch (links) und Tegernseelauf-Moderator Gidi Beilhack.
Nächstes Jahr möchte er auch mitlaufen: BR-Moderator Stefan Scheider aus Gmund, der selber viel am Tegernsee läuft (Mitte) mit Veranstalter Peter Targatsch (links) und Tegernseelauf-Moderator Gidi Beilhack.

Begeisterte Läufer und nicht das erste Mal beim Tegernseelauf: Tegernsees Pfarrer Martin Weber (links) und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee Martin Mihalovits von dem Halbmarathon.
Begeisterte Läufer und nicht das erste Mal beim Tegernseelauf: Tegernsees Pfarrer Martin Weber (links) und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee Martin Mihalovits von dem Halbmarathon.

Lukas Meindl, Inhaber der Firma Meindl-Schuhe ist begeistert von der Strecke um den Tegernsee und startete beim Halbmarathon
Lukas Meindl, Inhaber der Firma Meindl-Schuhe ist begeistert von der Strecke um den Tegernsee und startete beim Halbmarathon

PFS-Tegernseelauf_03
Die Kreissparkasse war nicht nur einer der Sponsoren, sondern nahm mit 16 Mitarbeitern, darunter viele Auszubildende, an dem Lauf teil.

Startschuss: Landrat Wolfgang Rzehak startete das Rennen
Startschuss: Landrat Wolfgang Rzehak startete das Rennen

tegernseelauf_2015-5

tegernseelauf_2015-6

Auch im Alter noch fit und zum 10. Mal beim Tegernseelauf: Werner Grus, Vorsitzender des Fördervereins der Musikschule Tegernseer Tal
Auch im Alter noch fit und zum 10. Mal beim Tegernseelauf: Werner Grus, Vorsitzender des Fördervereins der Musikschule Tegernseer Tal

Lauffreude für Mensch und Tier.
Lauffreude für Mensch und Tier.

tegernseelauf_2015-7

tegernseelauf_2015-8

tegernseelauf_2015

tegernseelauf_2015-2

tegernseelauf_2015-3

tegernseelauf_2015-4

Tegernseelauf 2015

Tegernseelauf 2015-2

Tegernseelauf 2015-3

Tegernseelauf 2015-4

Tegernseelauf 2015-5

Tegernseelauf 2015-6

Tegernseelauf 2015-7

Tegernseelauf 2015-8

Tegernseelauf 2015-9

Tegernseelauf 2015-10

Tegernseelauf 2015-11

Tegernseelauf 2015-12

Tegernseelauf 2015-13

Tegernseelauf 2015-14

Tegernseelauf 2015-15

Tegernseelauf 2015-16

Tegernseelauf 2015-17

Tegernseelauf 2015-18

Tegernseelauf 2015-19

Tegernseelauf 2015-20

Tegernseelauf 2015-21

Tegernseelauf 2015-22

Tegernseelauf 2015-23

Tegernseelauf 2015-24

Tegernseelauf 2015-25

Tegernseelauf 2015-26

Tegernseelauf 2015-41

Tegernseelauf 2015-27

Tegernseelauf 2015-44

Tegernseelauf 2015-43

Tegernseelauf 2015-42

Tegernseelauf 2015-40

Tegernseelauf 2015-39

Tegernseelauf 2015-38

Tegernseelauf 2015-37

Tegernseelauf 2015-36

Tegernseelauf 2015-35

Tegernseelauf 2015-34

Tegernseelauf 2015-33

Tegernseelauf 2015-32

Tegernseelauf 2015-31

Tegernseelauf 2015-30

Tegernseelauf 2015-29

Tegernseelauf 2015-28

Training haben sie eigentlich jeden Tag: die Bräustüberl-Bedienungen Yvonne Verchow (links), die Geburtstag hatte und Doris Bräuhauser
Training haben sie eigentlich jeden Tag: die Bräustüberl-Bedienungen Yvonne Verchow (links), die Geburtstag hatte und Doris Bräuhauser

So richtig ausgelastet schienen Lisa (6Jahre) und Mona (4 Jahre) Rzehak nach ihrem Lauf nicht zu sein
So richtig ausgelastet schienen Lisa (6Jahre) und Mona (4 Jahre) Rzehak nach ihrem Lauf nicht zu sein

Tegernseelauf 2015-48

Tegernseelauf 2015-47

Tegernseelauf 2015-46

Tegernseelauf 2015-45

Da ist Ihre zeit: der Sieger im Halbmarathon  xxxxxxx mit Moderator Gidi Beilhack
Der Sieger im Halbmarathon Tobias Gröbl aus Augsburg mit Moderator Gidi Beilhack. Gröbl schaffte den Halbmarathon in 1:07:33.

Die Siegerin beim Damen-Halbmarathon xxxxxx freut sich über ihre Zeit und scheint nicht besonders angestrengt zu sein
Die Siegerin beim Damen-Halbmarathon, Stephanie Sanktjohanser vom TV Traunstein, freut sich über ihre Zeit – 1:25:06 – und scheint nicht besonders angestrengt zu sein.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus