Investor will Hubertus Schlössl sanieren

Gorbatschow-Villa nun doch verkauft

Jahrelang nutzte Michail Gorbatschow das Hubertus Schlössl in Rottach-Egern als Rückzugsort. Nachdem die Villa zum Spekulationsobjekt wurde, entschloss sich die Familie, das Anwesen doch zu behalten – bis jetzt. Wie sich nun herausstellt, wurde es an einen hiesigen Investor verkauft.

Jahrelang war das Hubertus Schlössl in Rottach ein Rückzugsort für den ehemaligen Kreml-Chef Michail Gorbatschow. Jetzt wurde die Villa doch verkauft. An der markanten Fassade soll sich allerdings nichts ändern. / Foto: Klaus Wiendl

Schon 2006 hatte Michail Gorbatschows Tochter Irina Virganskaya das herrschaftliche Hubertus Schlössl in Rottach-Egern erworben. 2008 ließ sie das Domizil mit 17 Zimmern aufwändig renovieren. Vor allem nach dem Tod seiner Frau Raissa im Jahr 1999 suchte der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Kreml-Chef Gorbatschow oft die Ruhe am Tegernsee.

Doch Anfang 2017 entschied sich die Familie, die Villa auf dem 2.600 Quadratmeter großen Grundstück zu verkaufen. Ein Immobilienbüro im Tal bot das Anwesen damals für rund sieben Millionen Euro an. Vor dem Verkauf wollte die Grund & Boden Baubetreuung GmbH aber noch austesten, ob aus dem Grundstück noch mehr rauszuholen ist. Anfang 2018 diskutierte die Gemeinde daher über einen Antrag auf ein weiteres Wohnhaus samt Tiefgarage auf dem Grundstück in bester Lage (wir berichteten).

670 Quadratmeter Wohnfläche zu viel für zwei Personen

Ein paar Monate später zog Gorbatschows Tochter die Reißleine. Sie entschied sich dazu, das Domizil am Tegernsee zu behalten und mit ihrem Ehemann Andrey Trukhachev dort einzuziehen. Wie der Merkur nun berichtet, wurde das Hubertus Schlössl jetzt aber doch verkauft. Der für den Verkauf beauftragte Makler Michael Forster vom Gmunder Immobilienbüro Grund & Wohnen erklärt, dass die Wohnfläche für zwei Personen letztlich zu groß gewesen sei. Schließlich verfügt die Villa über insgesamt 670 Quadratmeter Wohnfläche.

Der Verkauf ging im Februar über die Bühne. Der Käufer sei laut Forster ein ortsansässiger Investor, der auf keinen Fall das Gebäude abreißen und durch einen Neubau ersetzen will. Er wolle das Anwesen im Sinne der Familie Gorbatschow erhalten. Die Firma At Home-Immobilien aus Weissach hat den Verkauf im Sinne des Investors begleitet. Wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber dem Merkur erklärt, plane der Investor nun eine nachhaltige Sanierung des Schlössls. „Allen Beteiligten geht es in erster Linie um den Erhalt.“

Schlössl soll in drei Wohnungen aufgeteilt werden

Deshalb sei geplant, weder die markante Fassade noch das Erscheinungsbild des Anwesens zu verändern. Lediglich die Räumlichkeiten werden neu definiert. Die drei bestehenden Etagen sollen also auf drei Wohneinheiten aufgeteilt werden. Damit würden drei Familien „ein exklusives, neues Zuhause am Tegernsee“ finden. Der angestrebte Verkaufspreis von sieben Millionen wurde allerdings nicht ganz erreicht.

Auch seien unter den Interessenten laut Makler Forster auch einige „Prominente aus dem Show-Business gewesen, die nur neugierig waren auf die Verkäufer-Familie.“ Letztlich wurde mit dem hiesigen Investor jedoch scheinbar ein für die Familie Gorbatschow passender Käufer gefunden. Derweil bleiben Irina Virganskaya und ihr Mann dem Tegernsee trotzdem treu – sie haben noch eine Wohnung in Rottach-Egern. Gorbatschow selbst kann aus gesundheitlichen Gründen bereits seit einigen Jahren nicht mehr an seinen Rückzugsort am Tegernsee reisen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme