Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
190

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schneller als gedacht

Nächtliche Sperrung in Kreuth hat ein Ende

Von Maxi Hartberger

Im Vorfeld war die Aufregung groß, jetzt macht sich Erleichterung breit. Die nächtliche Sperrung in Kreuth sorgte für viel Wirbel. Wie sich nun allerdings herausstellt, ist das Schlimmste bereits überstanden.

Seit Montag wurde die B307 in Kreuth streckenweise komplett gesperrt. / Quelle: Lukas Saak

Seit Montag laufen die Bauarbeiten auf der B307 bei Kreuth. Ab 19 Uhr ist die Straße Richtung Ortskern und Österreich für den Verkehr komplett gesperrt. Grund sind Sanierungsarbeiten zwischen Scharling und Kreuth. Zwar wurde die Strecke bereits vor zwei Jahren saniert, doch die Arbeiten wurden mangelhaft durchgeführt. „Das ist vollkommen hirnrissig“, beschrieb Kreuths Bürgermeister Josef Bierschneider damals die gesamte Situation.

Eigentlich hätten die Arbeiten auch schon im Mai durchgeführt werden sollen. Doch erst machten die Eisheiligen dem Straßenbauamt Rosenheim einen Strich durch die Rechnung, dann der Dauerregen über dem Tal. Seit Montag ist es allerdings soweit und die Strecke ist über Nacht komplett gesperrt.

Kreuther, die bereits vor sechs Uhr morgens zur Arbeit müssen oder nach sieben Uhr abends heimkommen, mussten mit einem Shuttlebus Vorlieb nehmen. Die Alternative wäre eine Umfahrung über Bad Tölz und den Sylvensteinspeicher gewesen.

Schneller fertig als gedacht

So groß die Aufregung allerdings im Vorfeld war, so groß dürfte auch nun die Erleichterung sein. Denn eigentlich sollten die Bauarbeiten noch bis einschließlich Freitag dauern. Doch wie das Straßenbauamt Rosenheim soeben mitteilte, ist das Schlimmste bereits überstanden.

Die Asphaltierungsarbeiten zwischen Scharling und Kreuth konnten früher als geplant in drei Nächten fertig gestellt werden.

Heißt im Klartext: Die nächtliche Vollsperrung heute und am morgigen Freitag entfällt. „Es fehlen noch die Fahrbahnmarkierungen, welche jedoch ohne Vollsperrung des Verkehrs aufgebracht werden können“, heißt es weiter von Seiten des Straßenbauamts. Der Trubel um die Sanierung der b307 in Kreuth hat nun also augenscheinlich ein Ende.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

  • Neuinfektionen steigen wieder rasant
    Die Lage im Landkreis Miesbach hat sich über das Wochenende verschärft. Die Infektionszahlen steigen wieder rasant an. Auch der Inzidenzwert ist aktuell Weiterlesen…
  • Spielt für alle!
    Die Corona-Maßnahmen der Politik haben die Kultur stillgelegt. Aber es gibt Euch noch: Die Sängerinnen, die Trompeter, die Hackbrettler. Ihr Künstler seid Weiterlesen…
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme