Parkverbot an der Wallbergstraße

von Laetitia Schwende

Vor einigen Wochen begann die Wallbergbahn GmbH Gebühren für den bisher frei zugänglichen Wallbergparkplatz zu erheben. Diese Entscheidung hat nun weitere Folgen für Autofahrer.

An der Wallbergstraße kann zukünftig nicht mehr geparkt werden.

Seit Mitte Dezember erwartet Spaziergänger und Wanderer ein Knöllchen, wenn sie an der Auffahrtstraße zum Wallberg parken. Denn hier ist nun das Abstellen von Fahrzeugen komplett verboten. Dieses Verbot steht, anders als man vermuten könnte, jedoch in keinerlei Zusammenhang mit dem derzeit ausufernden Tagestourismus.

Der Grund liegt einige Wochen weiter zurück: Da die Wallbergbahn GmbH Parkgebühren erhebt, entstand die Befürchtung, dass viele Einheimische sowie auswärtige Wanderer und Spaziergänger nun auf die Wallbergstraße als günstigeren Parkplatz ausweichen würden.

Anzeige

Um aber weiterhin die Rettungswege freizuhalten, der gemeindlichen Räum- und Streupflicht ordnungsgemäß nachkommen zu können und den Winterdienst sowie den öffentlichen Busverkehr nicht zu behindern, wurden nun Halteverbote an der Wallbergstraße angeordnet, erklärt Alexander Eberl vom Bauamt Rottach-Egern. Die Einhaltung dieser Halteverbote werden regelmäßig von der Polizei kontrolliert.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus