Tierische Herbstidylle im Tal

Jetzt dürfen sie noch das letzte Grün von den Wiese zupfen, bevor der Frost sie wieder in die Ställe verbannt. Nicht nur die Kühe genießen das dürftiger werdende Sonnenlicht, das stimmungsvolle Farbspiele auf Hügel und Himmel malt. Auch für uns Menschen werden die verbleibenden Sonnenstunden immer kostbarer.

Das aktuelle TS-Kalenderblatt von Peter Posztos.

Wolken und Nebel tun ihr Übriges, dem Herbst alle Ehre zu geben. Umso wichtiger ist es nun, so oft wie möglich, die Nase hinauszuhalten und natürliches Licht zu tanken. Die körpereigenen Abwehrkräfte lieben es, sich bei Wind und Wetter richtig ins Zeug zu legen und ihr tägliches Training an der frischen Luft zu absolvieren.

Auch wenn es am Wochenende an den touristischen Hotspots hochhergeht, finden sich abseits der großen Besucherströme doch immer noch ruhige Fleckerl und Wege zum Spazierengehen. Dann geht es vorbei an malerischen Höfen im Tal und es ist, als wäre die Zeit ein bisserl stehengeblieben. Um einen herum nur Stille und Glockengeläut… Vielleicht noch das Tuckern eines Traktors… Und das Rascheln des Laubs unter den Schuhen… Herbstidylle pur!

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner