Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
151

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach Einladung zu Pressekonferenz

Rzehak sagt Veranstaltung ab

Von Maxi Hartberger

Seit Tagen, seit Wochen wird gepredigt: Bleiben Sie zu Hause!! Vermeiden Sie soziale Kontakte!! Nun stehen am Sonntag die Stichwahlen an. Besonders spannend: Das Duell zwischen von Löwis und dem amtierenden Landrat Rzehak. Letzterer hat nun die Pressekonferenz doch abgesagt.

Nach der Stichwahl soll erneut eine Veranstaltung mit Journalisten im Landratsamt stattfinden.

Update – 17.46 Uhr:

Landrat Wolfgang Rzehak teilte vor wenigen Minuten auf seiner Facebook-Seite mit: „Aus gegebenem Anlass möchte ich mitteilen, dass es am Sonntag keine Pressekonferenz bzw. Presseveranstaltung zur Wahl am Landratsamt geben wird.“

Ursprünglicher Artikel um 17.02 Uhr:

Von Tag zu Tag steigen die Zahlen der Corona-Infizierten – auch im Landkreis Miesbach. Zuletzt waren es 171 Patienten (Stand 24.3.). Bund und Länder haben zahlreiche Regeln und Allgemeinverfügungen erlassen im Kampf gegen die Verbreitung des neuartigen Virus. Das wichtigste Credo: Bleiben Sie zu Hause und meiden Sie soziale Kontakte!

Nun stehen aber gleichzeitig am kommenden Sonntag die Stichwahlen an. Besonders spannend wird es um die Bürgermeisterposten in Bad Wiessee, Holzkirchen, Waakirchen und Miesbach. Doch auch auf das Duell zwischen Olaf von Löwis (CSU) und dem amtierenden Landrat Wolfgang Rzehak (Grüne) werden viele Augen gerichtet sein.

Gewählt wurde in der Endphase ausschließlich über Briefwahlen. Jeder Wähler konnte so sein Kreuzchen bequem und vor allem sicher zu Hause machen. Eine Vorsichtsmaßnahme, um weitere Infektionen zu vermeiden.

Rzehak plant – Löwis kritisiert

Nun teilte Pressesprecher des Landratsamts Miesbach Birger Nemitz mit, dass trotz Corona-Krise aber eine Veranstaltung für Sonntag geplant ist. Mit dabei sollen die beiden Landratskandidaten von Löwis und Rzehak, das Bayerische Fernsehen, weitere Journalisten und Landratsamt-Mitarbeiter sein. Wie Rzehak nun auf Nachfrage mitteilt, werde man allerdings keinen Anhang, sprich Ehefrauen, Familienmitglieder oder Parteifreunde, zulassen.

Sein Kontrahent von Löwis zeigt sich hingegen überrascht über diese Nachricht. Er sei davon ausgegangen, dass aufgrund der Corona-Krise am kommenden Sonntag nichts stattfinden würde. „Ich muss ehrlich zugeben, ich hab ein ungutes Gefühl dabei.“ Er sei sich deshalb noch nicht sicher, ob er vor Ort sein werde: „Ich finde es widersprüchlich, als Politiker an die Leute zu appellieren, die Situation ernst zu nehmen, dann aber eine Veranstaltung mit Journalisten zu planen.“ Zugesagt habe er deshalb bisher nicht.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme