Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
77

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Kripo nimmt junges Pärchen fest

Wurde der Messermann gefasst?

Von Maxi Hartberger

Zwei bewaffnete Überfälle auf dieselbe Tankstelle in Holzkirchen innerhalb einer Woche, ein weiterer Überfall in Oberhaching. Bisher fehlte vom Messermann jede Spur – und das trotz Fahndungsfoto. Nun gelang der Polizei ein Durchbruch in ihren Ermittlungen.

Der Messermann beschäftigte die Ermittler monatelang.

Im Januar 2019 verübte ein ein maskierter Täter gleich drei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen – gleich zwei Mal schlug der Mann innerhalb einer Woche bei einer Tankstelle in Holzkirchen-Maitz zu. Die Vorgehensweise war bei allen drei Überfällen dieselbe: Der maskierte Täter betrat in den frühen Morgenstunden die Tankstelle, bedrohte die Angestellten mit einem Messer und erbeutete verhältnismäßig geringe Bargeldbeträge. Folgende Überfälle ordnet die Polizei dem selben Täter zu:

Erster Fall am 19. Januar um 03.30 Uhr in Holzkirchen
Am 19. Januar gegen 03.30 Uhr betrat der Maskierte das erste Mal eine Tankstelle im Holzkirchner Ortsteil Maitz. Er hielt dabei ein Messer in der Hand und forderte Bargeld. Mit seiner Beute flüchtete der Mann anschließend in unbekannte Richtung.

Zweiter Fall am 21. Januar um 03.45 Uhr in Oberhaching
Nur zwei Tage später, am Montag den 21. Januar, schlug der Täter bei einer Tankstelle in der Raiffeisenallee in Oberhaching zu. Wieder bedrohte er mit einem Messer einen Angestellten, entnahm mehrere Hundert Euro Bargeld aus der Kasse und entkam.

Dritter Fall am 25. Januar um 03.45 Uhr in Holzkirchen
Gegen 03.45 Uhr betrat der maskierte Täter am Freitag den 25. Januar erneut die Tankstelle in Holzkirchen-Maitz. Mit einem Messer bewaffnet forderte er die Herausgabe von Bargeld und flüchtete anschließend aus dem Kassenraum zu Fuß mit seiner Beute in unbekannte Richtung.

Junges Pärchen festgenommen

Für die beiden Taten in Holzkirchen übernahm die Kriminalpolizeistation Miesbach des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd die Sachbearbeitung. Der Fall aus Oberhaching wurde vom Kommissariat 21 des Polizeipräsidiums München bearbeitet. Zuletzt wurde der Kripo Miesbach auch dieser Fall von der Staatsanwaltschaft zugewiesen, denn den Ermittlern war frühzeitig klar, dass für die drei Raubüberfälle ein und derselbe Täter verantwortlich sein muss.

Im April veröffentlichten Kripo und Staatsanwaltschaft dann ein Foto der Überwachungskamera samt Täterbeschreibung. Doch die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ergebnislos. Bis jetzt. Nach monatelangen Ermittlungen gelang der Kripo nun die Festnahme von zwei dringend tatverdächtigen Personen. In der Nacht auf Mittwoch wurden im Bereich Sauerlach / Brunnthal ein junger Mann (18) und eine junge Frau (20) festgenommen.

Polizei ist sich sicher

Bei Durchsuchungen wurden außerdem Beweismittel sichergestellt. Es wurden zudem weitere Hinweise entdeckt, die für die Beteiligung der beiden Tatverdächtigen an den Überfällen sprechen. An der Polizeiaktion waren neben Beamten der Kripo Miesbach auch die Kripo Rosenheim, der Einsatzzug Rosenheim und Kollegen des Polizeipräsidiums München beteiligt.

Die Ermittler der Kripo sind davon überzeugt, dass der 18-Jährige für die Ausübung der Überfälle in den Tankstellen verantwortlich ist und die 20-Jährige in allen drei Fällen das Fluchtfahrzeug fuhr. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurden die beiden Tatverdächtigen noch am gestrigen Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Beide kamen in Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme