Corona-Pandemie - Alle Infos und Entwicklungen auf einen Blick

Ab sofort: Biergärten dürfen länger öffnen

In unserem News-Ticker zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf den Landkreis Miesbach finden Sie alle Neuigkeiten, aktuelle Infos und sonstigen Maßnahmen auf einen Blick. Schicken Sie uns Ihre Bilder und Infos auf Facebook oder schreiben Sie uns per E-Mail an info@tegernseerstimme.de.

Ab sofort dürfen Biergärten bis 22 Uhr Gäste bewirten. / Quelle: Peter Posztos

Update – 29.05.2020 – 16.17 Uhr – Biergärten dürfen länger öffnen

Bisher dürfen Biergarten und andere gastronomische Außenbetriebe in ganz Bayern bis 20 Uhr Gäste bewirten. Der ursprüngliche Plan der Staatsregierung sah vor, ab Dienstag nach Pfingsten die Öffnungszeit auf 22 Uhr zu verlängern. Die Lockerung wurde nun schon vorgezogen.

Der Grund: Das Verwaltungsgericht Augsburg hatte am Donnerstag dem Eilantrag eines Gastronomen stattgegeben und die Öffnung der Außengastronomie bis 22 Uhr gestattet. Noch am gleichen Tag weitete die Stadt Augsburg die Regelung für alle Wirte aus. Heute hatten weitere Kommunen – darunter die Stadt Memmingen – ebenfalls entschieden, noch vor dem Pfingstwochenende längere Öffnungen zu erlauben.

Nun reagierte die Staatsregierung für den gesamten Freistaat. Biergärten und andere gastronomische Außenbetriebe dürfen ab sofort in ganz Bayern bis 22 Uhr Gäste bewirten. Dies diene dem Rechtsfrieden und verhindere, dass es in Bayern einen Flickenteppich bei den Öffnungszeiten gebe, erklärte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in München.

Update – 29.05.2020 – 16.03 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis

Eine weitere über 90-jährige Frau ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben, das teilte Sophie Stadler, Pressesprecherin des Landratsamts Miesbach gestern mit. Die Zahlen insgesamt im Landkreis bleiben aber stabil. Aktuell liegt die Zahl der positiv Getesteten bei 584. Davon sind 529 Personen wieder gesund. Insgesamt gibt es im Landkreis derzeit 42 aktive Fälle.

Die aktuelle Lage am 29.05.2020 im Landkreis Miesbach. / Quelle: LRA

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 27.05.2020 – 09.24 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis

Die Zahl der aktiven Fälle im Landkreis Miesbach sinkt weiter. Im Vergleich zum Vortag gibt es keine bestätigten Neuinfektionen. Die Zahl der Gesundeten steigt um vier auf insgesamt 526. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt somit auf 43.

Die Zahl setzt sich folgendermaßen zusammen: 581 positiv Getestete minus 526 Gesundete minus neun Verstobene aus dem Landkreis minus drei Verstorbene von außerhalb des Landkreises = 43 aktive Fälle.

  • Schliersee: 17 aktive Fälle
  • Miesbach: 8 aktive Fälle
  • Gmund: 4 aktive Fälle
  • Fischbachau: 4 aktive Fälle
  • Hausham: 3 aktive Fälle
  • Irschenberg: 2 aktive Fälle
  • Bad Wiessee: 1 aktiver Fall
  • Rottach-Egern: 1 aktiver Fall
  • Tegernsee: 1 aktiver Fall
  • Kreuth: 1 aktiver Fall
  • Waakirchen: 1 aktiver Fall
  • Otterfing: 0 aktive Fälle
  • Holzkirchen: 0 aktive Fälle
  • Weyarn: 0 aktive Fäll
  • Bayrischzell: 0 aktive Fälle
  • Valley: 0 aktive Fälle
  • Warngau: 0 aktive Fälle
  • Gesamt: 43 aktive Fälle

 

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 26.05.2020 – 08.13 Uhr – Die aktuelle Lage im Landkreis

Am Wochenende ist eine weitere Person im Zusammenhang mit Corona verstorben. Das teilt das Landratsamt Miesbach in einer aktuellen Meldung mit. Es handelt sich um einen über 95-jährigen Mann, der eigentlich außerhalb des Landkreises lebt.

Insgesamt bleiben die Zahlen im Landkreis Miesbach aber stabil. Von den 581 positiv Getesteten sind mittlerweile 522 genesen. Damit liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 47. Die Zahl setzt sich folgendermaßen zusammen: 581 positiv Getestete minus 522 Gesundete minus neun Verstobene aus dem Landkreis minus drei Verstorbene von außerhalb des Landkreises = 47 aktive Fälle.

„Darüber hinaus haben sich keine Änderungen in den besonders betroffenen Einrichtungen im Landkreis ergeben“, so Pressesprecherin Sophie Stadler.

Update – 26.05.2020 – 07.46 Uhr – Krisenstab dankt der Firma THOBA

Gleich zu Beginn der Corona-Pandemie klingelte bei Stephan Baumgartner von der Miesbacher Firma „Thoba“ das Telefon: Der Krisenstab des Landkreises brauchte den Parkplatz vor seinem Geschäft. Baumgartner dachte nicht lange nach und war einverstanden.

Der große Feuerwehr-Lastwagen der „Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter“ wurde dort geparkt, kurzzeitig stand auch das zentrale Testzelt des Landkreises dort, und die zahlreichen Helfer brauchten zusätzliche Parkplätze.

„Der Parkplatz des benachbarten Gesundheitsamtes war zu klein geworden für den Ansturm“, erklärt Sophie Stadler, Pressesprecherin des Landratsamts. Für Baumgartner sei es kein Problem gewesen. Er stellte für die Katastrophenschützer seine Flächen zur Verfügung.

Pünktlich zur Wiedereröffnung der Geschäfte gab der Krisenstab den Parkplatz wieder an Baumgartner zurück, sodass nun Kunden wieder ungehindert parken können. Als Dankeschön für die Unterstützung überreichten Landrat Olaf von Löwis (r.) und Abteilungsleiter Gesundheit Severin Eichenseher (l.) einen Präsentkorb.

Abteilungsleiter Gesundheit Severin Eichenseher (li) und Landrats Olaf von Löwis (r.) übergaben Stephan Baumgartner von der Firma „Thoba“ einen Präsentkorb. / Quelle: LRA

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Die aktuellen Zahlen – Stand 20.05.2020

Update – 20.05.2020 – 14.46 Uhr

Seit gestern wurde eine weitere Person im Landkreis mit dem Covid-Virus infiziert. Fünf Personen gelten als genesen. Somit sinkt der Zahl der aktiven Fälle auf 47. Anmerkung: Bei der gestrigen grafischen Darstellung der Zahlen ist ein Fehler unterlaufen: Zwar sind zwei weitere Bewohner in der besonders von Covid-19 betroffenen Pflegeeinrichtung in Schliersee verstorben. Allerdings hatte nur einer von beiden seinen Erstwohnsitz im Landkreis Miesbach, sodass nur dieser in die Statistik des Landkreises aufgenommen werden darf.

Die andere Person war in einem anderen Landkreis gemeldet, sodass der Todesfall dort erfasst wird. Deshalb ist die amtliche Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen heute um eins niedriger als gestern (acht statt neun) und die amtliche Zahl der außerhalb des Landkreises verstorbenen Personen um eins höher (drei statt zwei).

Update – 20.05.2020 – 12.20 Uhr

Der Tag der Blasmusik hätte am 6. September wieder im Innenhof von Gut Kaltenbrunn stattfinden sollen. Doch daraus wird heuer nichts. Die Gemeinde und die TTT haben sich darauf verständigt, das Event abzusagen. „Wir können es uns einfach nicht vorstellen, wie dort der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden soll“, so Bürgermeister Alfons Besel zur Erklärung.

Bei Regen hätte die gesamte Veranstaltung nach drinnen verlegt werden müssen, was durch Corona nicht machbar wäre. Die intensiven Vorbereitungen und die damit verbundenen Kosten haben deshalb schon jetzt zur Entscheidung geführt, den Tag der Blasmusik im September abzusagen.

Der Tag der Blasmusik wurde für dieses Jahr abgesagt / Archivbild

Zudem gab der Bürgermeister bei der gestrigen Gemeinderatssitzung bekannt, dass auch das beliebte Gmunder Kinderferienprogramm ausfallen muss. Die Entscheidung wurde gemeinsam mit den Fraktionssprechern und der TTT getroffen. „Vereine, die unabhängig davon Aktionen anbieten wollen, können das aber bei der TTT melden.“ Stefanie Seidl von der Gemeinde werde dabei als Bindeglied fungieren und solche Veranstaltungen dann auch auf der Homepage der Kommune veröffentlichen.

Update – 20.05.2020 – 09.20 Uhr

Mehr als zwei Monate lang kein Bier mit Freunden, kein Biergarten, keine Musik – seit Montag ist das im Tegernseer Tal wieder möglich. Wenn auch mit den bekannten Auflagen.

In den ersten offenen Biergärten rund um den See war vereinzelt auch Musik zu hören. Wie im „Seehotel zur Post“ in Tegernsee. Bei strahlendem Sonnenschein haben die Trinkl Buam aus Waakirchen dort die Gelegenheit am Montag genutzt, mal wieder live Musik zu machen. „Wir wollten jetzt endlich mal wieder spielen“, sagt Stefan Trinkl, „im Proberaum war das wegen der Abstandsregel seit Mitte März nicht mehr möglich.“

Eine Jam-Session also vor Publikum

Die Gäste im Seehotel-Biergarten hat’s gefreut. Es gab sogar eine echte Premiere, wenn auch improvisiert: die 2020-Version des alten Pestlieds der Schäffler, „Aber Heit is’ koit“ in der Neufassung der Trinkl Buam: „Heit is’ nimma koit“. Schon vor Jahrhunderten soll dieses Lied die Menschen nach überstandenem Leid ins Freie gelockt haben.

Die Trinkl Buam bei ihrem Auftritt am Montag

Vitus Trinkl sagt: „Das ist zwar kaum vergleichbar mit der heutigen Situation, aber nach den Monaten, in denen alle daheim waren, wollen wir damit ein kleines Zeichen setzen.“ Wirt Florian Riethmüller und die Trinkl Buam sind sich einig: Solche „Liveproben“ im Biergarten des „Seehotel zur Post“ wird‘s jetzt öfter geben.

Update – 20.05.2020 – 09.18 Uhr

Die Infektionszahlen im Landkreis Miesbach sind weiterhin stabil – auch in der besonders betroffenen Seniorenresidenz Schliersee. Leider sind jedoch zwei weitere Personen im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Alle Infos dazu hier.

  • Schliersee: 24 aktive Fälle
  • Miesbach: 10 aktive Fälle
  • Gmund: 5 aktive Fälle
  • Fischbachau: 4 aktive Fälle
  • Hausham: 2 aktive Fälle
  • Holzkirchen: 2 aktive Fälle
  • Rottach-Egern: 2 aktive Fälle
  • Bad Wiessee: 1 aktiver Fall
  • Weyarn: 1 aktiver Fall
  • Tegernsee: 0 aktive Fälle
  • Kreuth: 0 aktive Fälle
  • Waakirchen: 0 aktiver Fall
  • Bayrischzell: 0 aktive Fälle
  • Valley: 0 aktive Fälle
  • Irschenberg: 0 aktive Fälle
  • Warngau: 0 aktive Fälle
  • Otterfing: 0 aktive Fälle

Gesamt: 51 aktive Fälle

 

 

 

 

 

 

 

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle aktuellen Entwicklungen im Tal und im Landkreis Miesbach: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

 

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme