Millionen-Defizit im Krankenhaus und eine (hoffentlich unfallfreie) Leonhardifahrt

von Maxi Hartberger

Start in eine kurze, aber spannende Woche: Wir haben mit Krankenhaus-Chef Benjamin Bartholdt über die schwierige Finanz-Lage und die Konsequenzen für Patienten gesprochen. Außerdem geht’s zu Leonhardi nach Kreuth – hoffentlich ohne Unfall.

12,5 Millionen Euro Defizit im Krankenhaus Agatharied – eine beachtliche Summe. Doch wie geht man damit um? Wie kann die Qualität der Behandlungen aufrecht erhalten, wenn kein Geld da ist? Wir haben Benjamin Bartholdt getroffen, der die Klinik seit Februar 2022 leitet. Wir sprechen über die Bedeutung des Kreiskrankenhauses für die Region, die zunehmenden Herausforderungen seit der Pandemie und warum es so problematisch ist, das Gesundheitswesen nur als Kostenfaktor zu sehen.

Was noch so los ist im Tal? In dieser Woche findet endlich wieder eine besondere Tradition statt, die vielen Einheimischen am Herzen liegt: Die älteste Leonhardifahrt Bayerns wird diesen Sonntag in Kreuth abgehalten. Die Traditionsveranstaltung in Warngau vor zwei Wochen wurde bekanntlich durch einen Unfall überschattet: Die Kutsche mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner stürzte um. Drücken wir die Daumen, dass in Kreuth diesmal alles reibungslos abläuft.

Außerdem lesenswert: Unsere Kollegin Sabiene Hemkes traf sich vergangene Woche mit Jupp Brenner in seinem Wäldchen in Gmund. Eine große “Rodungsaktion” brachte dem Gmunder Gastronomen und Apartmenthausbesitzer im letzten Herbst viel öffentliche Schelte ein. Nun wurden erneute Aktivitäten im Brenner’schen Privatwald. Was dahinter steckt, lest ihr hier.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Highlights der Woche

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus