Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Wie behindertenfreundlich ist Holzkirchen?

Rollator, Rollstuhl und Blindenstock

Von Nina Häußinger

Rollstuhl oder Blindenstock – viele Menschen mit Behinderung brauchen Hilfsmittel, um durch den Alltag zu kommen. Immer wieder stoßen sie dabei auf unüberwindbae Hürden. Nächste Woche können die Holzkirchner selbst testen, wie behindertengerecht ihr Ort ist. Und dazu mit dem Rollator über den Marktplatz „cruisen“.

Wie barrierefrei ist Holzkirchen wirklich - Nächste Woche gibt es den Test
Wie barrierefrei ist Holzkirchen wirklich – Nächste Woche gibt es den Test

Menschen mit Behinderung haben es im Alltag immer noch schwer. An zahlreichen öffentlichen Plätzen oder in Gebäuden gibt es keine behindertengerechte Ausstattung. Ab dem 5. Mai finden deshalb viele Aktionen zur Barrierefreiheit statt.

Unter dem Motto „Einfach für alle – Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt“ wollen sich die Initiatoren für eine bessere Gestalltung aller Lebens- und Sozialräume eingesetzt werden. Dabei geht nicht nur um bauliche Maßnahmen. Auch alltägliche Aspekte wie die Zugänglichkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Teilnahme am kulturellen Leben wolle man si in den Fokus stellen.

Mit dem Rollator über den Marktplatz

Am Samstag den 7. Mai können alle Holzkirchner selbst testen, wie barrierefrei ihre Gemeinde ist. Auf einem großen Pfeil in Richtung Barrierefreiheit können die Teilnehmer mit Klebepunkten markieren, wie weit Holzkirchen auf dem Weg zur Inklusion ist. Interessierte können zwischen 10 und 12 Uhr mit Rollator, Rollstuhl oder Blindenstock rund um den Marktplatz auf Tour gehen, um die zentralen Orte der Marktgemeinde auf Herz und Nieren zu prüfen.

Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch, erklärt:

Nur der barrierefreie Zugang zu sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens ermöglicht die Teilhabe aller Menschen mit und ohne Behinderung an der Gesellschaft.

Die Ergebnisse des Städtetests werden dann auf der Website von Aktion Mensch veröffentlicht. Unter den Teilnehmern wird unter anderem eine Städtereise verlost. Mit dem Hashtag #5Maibarrierefrei können außerdem Erlebnisse rund um den Aktionstag auf Facebook und Twitter live mit vielen Menschen geteilt werden.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme