Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

HS-Bilderrätsel: Alles, nur nicht heimisch

Tierischer Flüchtling

Von Nina Häußinger

Anfang vergangener Woche haben wir unseren Lesern dieses kleine Rätsel gegeben. Welches Tier schwimmt da so munter durch den Tegernsee? Nur so viel – das pelzige Etwas kommt von sehr weit her.

Welches Tier suchen wir hier? Quelle: Simon Witthauer

Ein Mann spazierte am See umher.
Das Tier sah ihn kommen und freute sich sehr.
„Hallo Mann, lass Dich doch nieder. Gleich tauche ich auf, dann siehst Du mich wieder.“
Der Mann, er fand am Steg eine Rast,
das Tier sah ihn sitzen und schwamm voller Hast.
„Sag, was bist du für ein Tier mit Deinem nassen Pelz?
Dem kahlen Schwanz, und Zähnen voll gelblichem Schmelz?“
Der Mann, er fürchtet sich plötzlich so. Das Tier, das gab´s doch sonst hier nirgendwo?
Das Tier, es verschwand am Uferrand. Und blieb bis heute unbekannt.

Ein Biber ist es nicht

Viele Leser haben uns auf den Aufruf von vergangenem Dienstag ihre Antworten geschickt. Von der Wasserratte über den Biber bis hin zur Bisamratte waren allerhand Vorschläge dabei. Auch wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und mit Florian Busl, Fachreferent für Naturschutz im Landratsamt Miesbach, gesprochen.

Ziemlich sicher könne er sagen, dass das gesuchte Tier kein Biber sei. Dafür sei es zu klein, und auch der Schwanz sei nicht abgeplattet. Busl vermutet:

Es handelt sich ziemlich sicher um ein Nutria. Ein Größenvergleich ist auf Fotos immer schwierig, aber im Unterschied zur Bisamratte haben Nutrias Schwimmhäute an den Hinterfüßen, die man doch recht deutlich erkennen kann.

Nutrias sind bei uns nicht heimisch. Sie stammen aus Amerika und treten – auch am Tegernsee – gelegentlich immer wieder auf. Letztendlich handele es sich aber um Gefangenschaftsflüchtlinge aus irgendwelchen Tierhaltungen, so Busl.

Nutrias werden laut Lexikon auch Biberratten genannt und gehören zur Gruppe der Nagetiere. Sie ernähren sich hauptsächlich vegetarisch von Blättern, Stängeln und Wurzeln. Die Tiere leben meist paarweise und in kleinen Gruppen.

Danke an Simon Witthauer für das Bild. Die Geschichte dazu ist in jedem Fall spannend. l


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme