Straße drei Stunden gesperrt
B318: Pferd rennt vor Auto

von Redaktion

Heute morgen kam es zu dramatischen Szenen auf der B318. Ein Pferd rannte direkt in ein Auto. Es erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Zwei weitere Pferde wurden Stunden lang gesucht.

Heute morgen gegen 3 Uhr krachte ein 55-jähriger Warngauer frontal gegen ein Pferd, das mitten auf der B318 zwischen Warngau und Holzkirchen unterwegs war. Das Tier erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Da noch zwei weitere Pferde in südlicher Richtung weiterliefen, wurde die Bahn informiert und zudem die Bundesstraße für drei Stunden gesperrt, um weitere Unfälle zu vermeiden. Die Pferde konnten erst nach längerer Suche im Bereich Osterwarngau gesichtet und mit Unterstützung der Feuerwehr Warngau eingefangen werden. Die Feuerwehr musste das verunglückte Pferd abtransportieren.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden im geschätzten Gesamtwert von zirka 10.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus