Mehrere tausend Euro Schaden

Fön brennt Badezimmer nieder

Gestern qualmte es gewaltig aus einem Haus in Schliersee. Anwohner alarmierten die Feuerwehr. Die rückte gleich mit 20 Mann und an und machte sich auf die Suche nach der Brandursache.

Gestern gegen 13:30 Uhr fiel einigen Anwohnern in Rothendasch bei Schliersee eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus auf. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr. Die rückte mit 20 Einsatzkräften sowie mehreren Fahrzeugen an und verschaffte sich Zugang zur rauchenden Wohnung.

Technischer Defekt als Brandursache

Schnell konnte die Ursache des Brandes ausgemacht werden. Ein Fön im Badezimmer. Den Eigentümer konnten die Einsatzkräfte in der Wohnung jedoch nicht auffinden. Die Polizeiinspektion Miesbach vermutet nun, dass der Fön aufgrund eines technischen Defektes Feuer fing und daraufhin einen Teppich in Brand setzte.

Bevor das Feuer auch auf die restliche Wohnung übergriff, konnte die Feuerwehr den Brand löschen. So wurde lediglich das Badezimmer beschädigt und die restlichen Räume blieben größtenteils unbeschädigt, teilt die Polizeiinspektion nun mit. Im Bad entstand jedoch ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Personen wurden glücklicherweise keine verletzt.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme