Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Doreen Dietels Künstlercafé in Gmund

Geheimnis um Bistro-Namen gelüftet

Anfang April kommt Leben in die Räumlichkeiten der ehemaligen Markthalle in Dürnbach. Wie berichtet eröffnet Ex- „Dahoam is dahoam“-Star Doreen Dietel dort ein Bistro. Nachdem sie anfangs den Namen nicht verraten wollte, ist nun das Geheimnis gelüftet.

Doreen Dietel (rechts) und Tobias Guttenberg (links) beim Einräumen ihres Bistros vor ein paar Wochen. / Foto: N. Kleim

Schon lange stand der Name für das Künstlerbistro am Dorfplatz fest, nur verraten wollten ihn Ex- „Dahoam is dahoam“-Star Doreen Dietel und ihr Lebensgefährte Tobias Guttenberg nicht. Man könne nur eines sagen, so die beiden vor gut sechs Wochen: „Es wird ein Marktplatz für schöne Dinge.“

Doch jetzt ist das Geheimnis gelüftet. „Dürnbecker“ soll das Bistro heißen, das Anfang April eröffnet wird. Wichtig sei ihr gewesen, so die Mutter eines kleinen Sohnes, den Ort des Geschehens, aber auch die Dürnbacher, in den Mittelpunkt zu rücken. Quasi einen Treffpunkt für Jedermann direkt am Dorfplatz mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu schaffen.

Ein „Dürnbecker“ für die Dürnbacher

Zehn Jahre lang spielte Doreen Dietel in „Dahoam is dahoam“ die Trixi Preissinger. Bis ihre Rolle im Sommer letzten Jahres aus dem Drehbuch gestrichen wurde. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten, dem Gmunder Modellbaumeister und Produktentwickler Tobias Guttenberg (42), verwirklicht sich die Schauspielerin nun ein Herzensprojekt am Tegernsee.

In den 110 Quadratmeter großen Räumlichkeiten der ehemaligen Markthalle in Dürnbach wird bereits seit geraumer Zeit fleißig gewerkelt, damit der Traum vom eigenen Bistro Wirklichkeit wird. Neben Kaffee und Kuchen werden auch regionale Produkte wie beispielsweise Brot angeboten. Das Bistro soll Hofladen, Künstlerbühne und Talentschmiede in einem sein.

Am 7. April tritt die erste Band auf

Egal ob Autor, Theaterspieler oder Musiker – jedem Künstler will Dietel die Möglichkeit geben, auf ihrer Bühne aufzutreten. Einmal in der Woche – und zwar mittwochs – ist eine Art Show-Abend geplant. Gleich am 7. April tritt die Band Hudlhub auf. Barbara Seitle, Sabine Beck und Mathias Petry wollen mit ihren bayerischen Songs vor allem eines vermitteln: „Nur ned hudln“.

Die ehemalige Markthalle am Gmunder Dorfplatz wird zum Künstler-Café.

Ab 19.30 Uhr gewähren die drei Musiker tiefe Einblicke in das Leben und Lieben in ihrer Gemeinde, wo der der Himmel noch weiß-blau ist, wo „jeder noch wen kennt, der wen kennt, der woaß, wias geht“ und wo sich „keiner dafür schamt, dass er redt wia eam da Schnabel gwachsen is“.

Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf (17 Euro an der Abendkasse) sowie unter: dabei@duernbecker.de oder unter Tel. 08022/6734747. Der nächste künstlerische Act findet dann am 14. April statt, wenn der bayerische Comedian Harald Helfrich auftritt. Am 21. April darf man sich auf den Comedian Florian Simbeck vom Duo Erkan und Stefan freuen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme