Hotelier muss Weg entfernen

Westerhof: Urteil im Nachbarschaftsstreit gefallen

Andreas Greither will aus seinem Westerhof ein Gesundheitshotel machen. Während hier die Pläne noch nicht genehmigt sind, lief seit Jahren ein Nachbarschaftsstreit. Gestern wurde ein Urteil gesprochen.

Der Nachbarschaftsfrieden am Westerhof sei wieder hergestellt / Archivbild

Erst letzte Woche reicht Andreas Greither einen Antrag für ein Gesundheitshotel im Tegernseer Stadtrat ein. Die einstimmige Meinung der Mitglieder: Das Projekt ist zu groß. Der Antrag wurde abgelehnt. Noch steht auch der Bebauungsplan für das Areal nicht final fest.

Derweil ging ein Rechtsstreit vor dem Oberlandesgericht in München gestern zu Ende. Schon seit Jahren läuft ein Nachbarschaftsstreit. Dabei ging es um den Seeblick, Höhe von Büschen und Sträuchern und ein Bebauungsverbot.

„Die Klage des Nachbarn erweist sich als überwiegend erfolgreich“, erklärt Richterin Annette Neumair als Sprecherin des OLG gegenüber dem Merkur. Demnach müssen nun Pflanzen die über zwei Meter hoch sind und ein Schotterweg entfernt werden. Wege und Straßen seien an dieser Stelle nicht erlaubt, heißt es weiter. Auf seine Baustelle habe das aber keine Auswirkungen, erklärt Greither gegenüber dem Merkur. Auch der Nachbarschaftsfrieden sei jetzt wieder hergestellt.

Die Details zum Rechtsstreit gibt es hier nachzulesen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme