Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Miesbach

Unbekannte zerstechen Autoreifen

500 Euro Sachschaden entstanden an einem Fahrzeug, das in Miesbach abgestellt worden war. Die Polizei ermittelt. Weiterlesen…

Sponsored Post

Park&Ride-Parkplatz in Tegernsee

Vor allem Pendler zahlen drauf

Die Parkplätze oberhalb des Tegernseer Bahnhofs sind seit Neuestem kostenpflichtig. Berufspendler ärgern sich. Weiterlesen…


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Gmund

Kirche St. Quirin: „Kopf hoch!”

Am vergangenen Freitag war es soweit: Ein Schwertransporter brachte der kleinen Kirche in St. Quirin nach umfassender Sanierung ihren Zwiebelturm zurück. Weiterlesen…

Aktuelles aus Holzkirchen

Details zu verbreiteten Inhalten werden bekannt Zwei Tegernseer Gymnasiasten angeklagt - Nach der Polizei-Razzia am Gymnasium Tegernsee im Februar, ist es zeitweise wieder ruhig geworden an der Schule. Schüler sollen damals Weiterlesen...
Nur kurze Schönwetterphase am Tegernsee Der Regen kommt wieder … - Nach dem Starkregen in den letzten Tagen, konnte das Tal gestern endlich wieder aufatmen. Die Sonne hat sich blicken lassen. Weiterlesen...
Warngau LKW steht quer über B318 - Gestern Mittag rutschte bei Warngau ein LKW von der Straße. Der Anhänger hing im Graben, der LKW stand quer über Weiterlesen...
Mehr Artikel aus Holzkirchen

Rottacher Gästehaus im Fokus einer Münchner Immobilienfirma

Der „Bergspatz“ im Maklervisier

Besser den Spatz in der Hand als die Taube unterm Rathausdach? Wenn es nach einem Münchner Immobilienmakler ginge, dann stünden vor dem Landhaus „Bergspatz“ irgendwann die Abrissbagger und kurz darauf statt Hotel vier Einfamilienhäuser. Weiterlesen…


Kauf dahoam

Behördenwahn erschwert Ehrenamt – Zertifizierungswahn !

Behördenwahn erschwert Ehrenamt – Zertifizierungswahn ! Ich habe die Nachbarschaftshilfe als Seniorenbeauftragte zusammen mit dem damaligen Diakon Alois Winderl vor nunmehr fast 10 Jahren ins Leben gerufen. Grund war die steigende Nachfrage nach Hilfe. War früher die Nachbarin oder Familienangehörige oft mit Hilfsleistungen betraut, sind nunmehr die Angehörigen oft nicht mehr vor Ort oder aber Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme