Kripo-Chef: "Wir haben bestimmt noch 40 bis 50 Ordner Arbeit vor uns"

Mord in Rottach: Tatmotiv Habgier?

Der grausame Mord ist aufgeklärt. Nun geht es unmittelbar weiter zum nächsten Fall. So zumindest suggeriert es das Fernsehen. Die Realität im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an der Rottacher Boutiquebesitzerin Ursula M. ist dabei komplexer und wesentlich arbeitsausfwändiger, das macht Kripo-Chef Johann Schweiger klar. Alleine die Befragungen von zehn bis 20 Personen aus dem Umfeld Weiterlesen…

Morgen werden die Bauarbeiten am Steg wieder aufgenommen

Hochwasser verzögert Stegbau um zwei Wochen 2

Ergänzung vom 11. Juni / 16:33 Uhr Vor sechs Wochen haben die Bauarbeiten für den Seesteg in Tegernsee begonnen. Eigentlich lief alles nach Plan und der Steg sollte laut Bürgermeister Janssen noch vor den Sommerferien fertig sein. Doch das Hochwasser von letzter Woche hat auch hier die Arbeiten zeitweise zum Stillstand gebracht. Weiterlesen…

Janssen zieht positive Bilanz zum Schlossmarkt und hat noch mehr vor

Tegernsee soll Marktstandort werden

Der Schlossmarkt in Tegernsee fand 2012 erstmals statt. Trotz zum Teil widriger Wetterbedingugen kamen viele Besucher zum Tegernseer Schloss. Sogar ein zweites Pendelschiff musste eingesetzt werden, um dem Besucheransturm Herr zu werden. Aus diesem Grund zieht Bürgermeister Peter Janssen ein positive Fazit der Premieren-Veranstaltung und will Tegernsee zu einem Marktstandort machen. 2013 wird es dazu Weiterlesen…

Verantwortliche sprechen am 15. Januar im Cafe Sissi über das Seeforum

Hafner und Siebach stellen sich Kritikern

Ergänzung vom 11. Januar / 12:42 Uhr Die Kritik an der geplatzten Silvester-Gala ist zwischen den Jahren teilweise stark hochgekocht. Vor allem die Sicherheitseinlage der Gemeinde in Höhe von knapp 20.000 Euro für einen einzigen Abend sorgte für Unmut. Dabei war und ist die Intention Rottachs verständlich: Nach dem Millionen-Umbau des Seeforum sollte die zweite Weiterlesen…

Bergbahnen sorgen sich um gutes Wintergeschäft - weitere Investitionen geplant

Skifahren trotz Schneemangel

Vor einigen Wochen herrschte noch großer Jubel unter den Betreibern der Bergbahnen. Der Winter kam früh und er kam heftig. Ein Meter Schnee innerhalb weniger Tage, dazu ausreichende Kälte für die Kunstschneeproduktion. Die Saison versprach eine ganz Große zu werden. Doch mittlerweile hat sich – nach 20 Grad zu Weihnachten und Regenfällen bis hoch auf Weiterlesen…

Hafner: "Ich glaube nur noch was ich sehe"

Rottacher “Schandfleck” – Wie gehts weiter mit dem Postamt?

Der Fassaden- und Gebäudezustand der Post direkt neben dem Rottacher Rathaus ist ein Dauerbrenner und dem Gemeinderat seit Langem ein Dorn im Auge. Um etwas am desolaten Zustand des Hauses zu ändern, ist die Gemeinde jedoch auf Eigentümer Hermann Elmering angewiesen. Doch das Verhältnis zwischen beiden Seiten ist gestört. Bereits in den vergangenen Jahren hat Weiterlesen…

Endgültige Entscheidung zu Tegernseer Seeuferweg erst in zwei Wochen

Janssen-Steg: Urteil zu Bootshütte vertagt

Gegner des geplanen Seeuferwegs wie auch dessen Befürworter hatten das heutige Verfahren vor dem Münchner Verwaltungsgericht mit Spannung erwartet. Auf der Tagesordnung stand die Klage von Maximilian Reininger, der entlang des geplanten Stegverlaufs, ein denkmalgeschütztes Bootshaus besitzt. Reiningers möchten den Steg unbedingt verhindern. Heute sollte die endgültige Entscheidung fallen. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme