Gute Vorsätze – aber nur für einen Monat

Irgendwelche Vorsätze an Neujahr zu fassen ist insgesamt betrachtet ziemlich albern. Denn was unterscheidet den 31. Dezember des alten Jahres vom 1. Januar des Neuen Jahres? Nüchtern betrachtet nur ein Sprung des Sekundenzeigers. Mit dem Rauchen aufzuhören und mehr Sport zu treiben sind aber sicherlich Vorhaben, die man nicht für den 1. Januar ankündigen sollte, Weiterlesen…

Unterwegs mit dem Wiesseer Winterdienst

Heute ist zwar Tauwetter angesagt. Doch an einem Tag wie gestern sind die Männer vom Winterdienst gefordert. Unermüdlich räumen sie bei starken Schneefällen die Straßen im Tal. Reihum haben sie Rufbereitschaft und stehen nachts teilweise um drei Uhr auf, damit wir sicher an unser Ziel gelangen. Weiterlesen…

Bilanz der Silvesternacht – brennender Fonduetopf richtet 50.000 Euro Schaden an

Die vorläufige polizeiliche Bilanz der Silvesternacht fällt einigermaßen überschaubar aus. Wie die Polizei meldet hatten die Feuerwehren, Rettungskräfte und die Polizeibeamten selbst im gesamten südlichen Oberbayern zwar einige Einsätze zu bewältigen. Dabei blieb es aber meist bei Sachschäden, schwere Verletzungen von Menschen seien bisher nicht bekannt geworden. Weiterlesen…

Der etwas andere Jahresrückblick: “Ist nicht alles irgendwie relativ?”

Kürzlich habe ich im Radio eine eingängige Erklärung zur Relativitätstheorie gehört. Eine stark dialektisierende Fränkin hat das Ganze so erläutert: Ein Haar in der Suppe ist relativ viel. Während ein Haar auf dem Kopf relativ wenig ist. Seitdem ich das gehört habe, beginne ich, so einiges anders zu sehen und manches sogar zu verstehen. Weiterlesen…

Tegernseer Teilsieg beim Seesteg: Zwei Fliegen mit einer Klappe

Zweite Ergänzung vom 30. Dezember / 16:04 Uhr Nicht wirklich überraschend war die heutige Entscheidung des Münchner Verwaltungsgerichtes. Vor etwas mehr als zwei Wochen war bereits bei der letzten Verhandlung klar geworden, dass der größte Streitpunkt eigentlich vom Tisch ist. Die Lärmbelästigung bleibt, unter anderem aufgrund der neuen hydraulischen Klappe für das Bootshaus von Max Weiterlesen…

Schaftlacherin entgeht Kollision mit der BOB

Eine umsichtiger Lokführer hat heute Mittag einen Unfall zwischen der BOB und dem Audi einer Schaftlacherin verhindert. Die 51-jährige war gegen 12 Uhr auf der Straße von Schaftlach in Richtung Bundesstraße unterwegs und übersah das blinkende Rotlicht am Bahnübergang und die bereits geschlossenen Bahnschranken. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme