Gmund schließt Gesetzeslücke

Ortsgestaltung sorgt für klare Regeln

Spätestens seit 2007 soll Gmund die gültige Ortsgestaltungssatzung überarbeiten. Der Grund ist eine Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtes, welches sich im Fall eines Hauses im St. Quiriner Kramerweg, zugunsten des Bauherren entschied. Damals wollte die Gemeinde das Haus nur mit Dachüberstand bewilligen. Doch das Gericht machte den Gemeinderäten um Bürgermeister Georg von Preysing einen Strich durch Weiterlesen…

Knapp 6.000 Zuschauer trotzen Mistwetter

Die Narren sind los in “Stegernsee”

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Hier als Ergänzung zur großen Bilderstrecke von Sonntag Abend noch ein kurzes Video vom Faschingszug. Musik und viel Stimmung, eingefangen in der Bahnhofstraße und der Seestraße auf Höhe des Brauhauses. Weiterlesen…

Nach dem Kauf der Reibergassl

Tegernsee erwirbt Spielplatz

Ergänzung vom 22. Februar 2012 / 11:13 Uhr Stück für Stück erwirbt die Stadt Tegernsee Areale in der Nähe des Bahnhofs. Diesen Eindruck bekommt man in den letzten beiden Monaten. Nach der Reibergassl hat die Stadt auch das Spielplatz-Areal an der Hochfeldstraße gekauft. 1.200 Quadratmeter zum Quadratmeterpreis von 250 Euro. Weiterlesen…

Auf Kneipentour am Tegernsee

„Mehmedl“ – Wirt der Daily Coffee Bar

In der Vergangenheit hatte es Mehmet Cinaz oft nicht leicht. Immer wieder kam es vor, dass gebürtige Tegernseer es ablehnten, bei dem gebürtigen Türken etwas trinken oder essen zu gehen. „Das waren harte Zeiten für mich und meine Familie.“ Rund um den See hatte der heute zweifache Familienvater Bars und Cafés. Mittlerweile hat „Mehmedl“, wie Weiterlesen…

Verkehr im Tegernseer Tal

Eine Ringbahn als Lösung

Ergänzung vom 21. Februar 2012 / 17:58 Uhr BOB-Geschäftsführer Heino Seeger meint es scheinbar ernst mit der Idee einer Ringbahn. Heute lies er einen neuen Dieseltriebwagen von Schaftlach nach Tegernsee testen. Der sogenannte Gelenktriebwagen (GTW 2/8) der Schweizer Firma Stadler wird zwar bei der Graz-Köflacher-Bahn zum Einsatz kommen. Doch erste Erfahrungen für den Betrieb am Weiterlesen…

Nach Vertagung wegen Lanserhof-Bürgerentscheid

Margarethenhof mit eigenem Trauzimmer

In Zukunft können sich Hotelgäste des Lanserhof, Urlauber und Touristen aber auch Einheimische am Margarethenhof trauen lassen. Der Gemeinderat entschied sich mehrheitlich dafür einen Teil des bestehenden Hotelrestaurants für Trauungen umzuwidmen. Noch im September 2011 hatten die Räte den Antrag zurückgestellt, weil zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen war, wie der Bürgerentscheid gegen das Weiterlesen…

Fragen an die Fraktionsvorsitzenden im Tal

“Ich könnte mir auch Windräder an der Kreuzstraße vorstellen”

Wolfgang Rzehak ist Gemeinderat in Gmund und dort Fraktionsvorsitzender der Grünen. Darüberhinaus sitzt er im Kreisrat in Miesbach. Also ein erfahrener Politiker, den wir zum Start unseren neuen Reihe “Fragen an die Fraktionsvorsitzenden im Tal” als Erstes befragt haben. Es geht uns dabei um die Einschätzung der einzelnen Fraktionen in allen fünf Talgemeinden zu Themen, Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme