Ein Kommentar zur Bauwut im Tal

Macht das weg, ich will alles neu

Wenn der bayerische Ureinwohner über das Gschwerl aus dem Norden grantelt, steckt darin immer auch eine ästhetisch-moralische Kritik an den schmallippigen Protestanten. Jene Spalter und Sektierer, denen die Zurschaustellung von Reichtum wie im Katholischen üblich, ein Graus war. Hier im bayerischsten aller Bayern schätzt man den Prunk. Ein Blick hinter hohe Hecken im Reichen-Ghetto Rottach. Weiterlesen…

Ein touristischer Einblick in zwei Teilen

Sylt: Wollen wir das auch im Tal?

Wir haben unseren Kuschel-Kommentator Martin Calsow zur Konkurrenz in den hohen Norden geschickt. In zwei Teilen berichtet er von seinen Erfahrungen aus einer Region, die dem Tegernseer Tal einerseits ähnelt, andererseits schon viel weiter ist – im guten wie im schlechten Sinne. Heute: Teil 1 – Sylt ist eine Marke. Weiterlesen…

Ein Interview zum neuen Guggemos in Tegernsee

Alles dufte mit dem Blaublut-Bau?

Große Freude herrscht bei Tegernsees Ersten Bürgermeister Hagn, wenn das Haus der “königlichen Hoheit”, aka Familie Wittelsbach, mit einer Idee zum Guggemos um die Ecke biegt. Sein Vorgänger war mit Blaubluts bockbeiniger. Hagn setzt auf konstruktives Kuscheln mit Königs. Ein Interview. Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben

Ein Kommentar zur BOB

Wer pendelt, ist selbst schuld

Fünf CSU-Politiker – ein Treffen. Das “Ziel”: Ein störungsfreier BOB-Verkehr im Oberland. Irgendwann in einem Jahr oder so. Unser Kommentator Martin Calsow findet, dass dabei jemand ganz Wesentliches vergessen wird: die leidtragenden Pendler. Aber wer braucht die schon? Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme